Ein Junglöwe aus Weichs

Dennis Dressel und der Spagat zwischen 1860-Training, Schule und Freunden

+
Youngster mit glänzender Perspektive: Junglöwe Dennis Dressel aus Weichs, hier beim Lernen für den Führerschein.

TSV 1860 München (A-Junioren) - Zu den größten Fußballnachwuchstalenten aus dem Landkreis Dachau, die gegenwärtig höherklassig kicken, gehört der Weichser Dennis Dressel. Seit der U 10 spielt er nun schon beim TSV 1860 München.

Als Zweitjüngster gehört er aktuell in der ersten Saison zum Team der U19 der Löwen, die unter Trainer Sepp Steinberger sehr erfolgreich ist. Der 17-jährige Weichser, der mittlerweile eine stattliche Größe von 1,84 m erreicht hat, spielt im offensiven Mittelfeld, wo seine Technik und Spielübersicht optimal zum Tragen kommt. Die Mannschaft ist derzeit Tabellenführer in der spielstarken U 19-Bundesliga Süd-Südwest, der Nachwuchsteams so renommierter Vereine wie dem FC Bayern, dem 1. FC Nürnberg, dem VfB Stuttgart und der SG Eintracht Frankfurt, um nur einige zu nennen, angehören. Erst kürzlich haben die Junglöwen im Lokalderby den Nachwuchs der Roten mit 3:1 besiegt. Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft ist den Blauen bereits jetzt nicht mehr zu nehmen.

Dennis Dressel hat bisher fünf Tore erzielt und auch schon etliche Treffer vorbereitet. Bei den Münchner Löwen, wo es dem Linksfuß sehr gut gefällt, hat er noch einen Vertrag bis zum Sommer 2017. Gerne wirft er dort auch regelmäßig einen Blick auf das Training der Profis. Er selbst ist derzeit zeitlich recht eingespannt: Neben Training, zu dem er im Durchschnitt fünfmal die Woche nach München fährt, und Spiele, heißt es ja auch noch die Schule nicht zu vernachlässigen. Voraussichtlich 2017 möchte er am Gymnasium in Markt Indersdorf das Abitur machen. Für Hobbies bleibt da nicht mehr viel Zeit.

In den Winterferien Skifahren gehen, das gönnt er sich. Und auch die Freundschaft zu seinem früheren Mannschaftskollegen in der Schülermannschaft des SV Weichs, Mathias Eichenseer, darf nicht zu kurz kommen. Außerdem ist er gerade dabei, den Führerschein zu machen. Sein Ziel ist es, Fußballprofi zu werden. Ein weiterer Wunsch ist natürlich, dass das Seniorenteam der Löwen in der 2. Bundesliga die Klasse erhält, aber darauf hat er (noch) keinen Einfluss.

Text: nef

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lorant ist frisch verliebt - und hat wenig Hoffnung für 1860
Lorant ist frisch verliebt - und hat wenig Hoffnung für 1860
Heinrich heute: Neuzugänge mit Hand und Fuß
Heinrich heute: Neuzugänge mit Hand und Fuß
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Kommentare