Abwehrmann vorerst für ein Spiel gesperrt

Rassismus-Vorwürfe um Ex-Löwe Erdmann: Sportgericht sieht „hinreichende Verdachtsmomente“

Nach den Rassismus-Vorwürfen muss Ex-Löwe Dennis Erdmann bis kommenden Donnerstag auf eine Entscheidung des DFB-Sportgerichts warten.
+
Nach den Rassismus-Vorwürfen muss Ex-Löwe Dennis Erdmann bis kommenden Donnerstag auf eine Entscheidung des DFB-Sportgerichts warten.

Dennis Erdmann muss sich weiterhin schweren Vorwürfen stellen. Jetzt hat sich das DFB-Sportgericht mit den Anschuldigungen gegen den Ex-Löwen befasst.

Saarbrücken - Rund um die Rassismus-Vorwürfe gegen Dennis Erdmann gibt es eine neue Entwicklung: Das DFB-Sportgericht hat sich mit den Anschuldigungen gegen den Ex-Löwen-Verteidiger auseinandergesetzt. Noch gibt es in der „Causa Erdmann“ allerdings kein Ergebnis. Das berichtet das Sportmagazin „kicker“.

Magdeburg-Spieler mit schweren Vorwürfen gegen Dennis Erdmann: „Das war der Wahnsinn“

Gegen Dennis Erdmann stehen schwere Vorwürfe im Raum. Der Abwehrspieler des 1. FC Saarbrücken soll sich in der Partie gegen den 1. FC Magdeburg rassistisch gegenüber Gegenspielern geäußert haben. „Das war der Wahnsinn, da kamen Sprüche wie ‚Sag deinen Eltern, die sollen wieder zurückpaddeln‘. Das N-Wort hast du permanent gehört und immer war eine dreckige Lache dabei.“, berichtete Magdeburgs Baris Atik der „Bild“. Der 1. FC Saarbrücken wies die Vorwürfe daraufhin „entschieden zurück“.

„Ich habe das in dieser Heftigkeit noch nie erlebt.“

Amara Condé bekräftigt die Vorwürfe gegen Dennis Erdmann.

Auf dem Verhandlungstag wiederholten die Spieler des FCM ihre Vorwürfe. „Ich habe das in dieser Heftigkeit noch nie erlebt“, wird Amara Condé im „kicker“ zitiert. Der Beschuldigte selbst weist die Anschuldigungen zurück. „Ich bin kein Mensch, der zwischen Herkunft und Hautfarbe unterscheidet. Ich habe niemals jemanden rassistisch beleidigt und würde das auch niemals tun“, versicherte Dennis Erdmann.

DFB-Sportgericht gibt am Donnerstag sein Urteil bekannt

Das DFB-Sportgericht hat seine Entscheidung vorerst vertagt. Zunächst sollen weitere Videomaterialien und Zeugenaussagen ausgewertet werden. Dennoch sieht das Gericht „hinreichende Verdachtsmomente, dass der Spieler rassistische Äußerungen auf dem Platz ausgesprochen hat.“ Die Konsequenz: Dennis Erdmann wird vorerst für ein Spiel gesperrt. Am kommenden Donnerstag will das Gericht dann sein Urteil bekannt gegeben. (Vinzent Fischer)

Auch interessant

Kommentare