Derby-Generalprobe geht schief: Ebeling schießt 60 ab

+
Daniel Bierofka musste eine Niederlage verkraften.

München - Es war das Spiel vor dem großen Duell gegen den Stadtrivalen: Doch gegen Wacker Burghausen gab es für die Löwen von Daniel Bierofka nichts zu holen. Sein Team kassierte eine 3:0-Pleite.

Es war ein Widersehen mit alten Bekannten: Auf dem Platz standen gleich sieben Spieler, die früher das blaue Trikot trugen. Einer von ihnen setzte den kleinen Löwen besonders zu: Marcel Ebeling. Der Stürmer traf gegen seinen alten Verein gleich doppelt. 

Das Team von Ex-Löwentrainer Uwe Wolf ging bereits nach 8 Minuten in Führung . Marius Duhnke staubte im Strafraum ab. Nach dem frühen Rückstand kamen die Löwen langsam ins Spiel. Die Mannschaft von Daniel Bierofka erarbeitete sich einige Gelegenheiten. Zählbares sprang jedoch nicht dabei heraus.

Kurz vor der Pause kam dann der große Auftritt von Marcel Ebeling:  Ein Schuss aus gut 20 Metern wurde im Strafraum abgefälscht und schlug im kasten von Michael Netolitzky ein. Zehn Minuten vor Schluss war es erneut der Ex-Löwe, der zuschlug. Ebeling knallte einen 30-Meter-Freistoß ins Netz und sorgten so endgültig für die Entscheidung.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Jahn Regensburg: Wo der 1860-Relegationsgegner zu packen ist 
Jahn Regensburg: Wo der 1860-Relegationsgegner zu packen ist 
Jahn droht Schwarzmarkt-Dealer mit Hausverbot - erfolgreich
Jahn droht Schwarzmarkt-Dealer mit Hausverbot - erfolgreich

Kommentare