Auslosung verschoben

Corona-Chaos im DFB-Pokal: Unklarheit für 1860 und Türkgücü nach Quarantäne für Bayern-Gegner

Dem TSV 1860 und Türkgücü München drohen bei einem Weiterkommen im DFB-Pokal Unklarheit.
+
Dem TSV 1860 und Türkgücü München drohen bei einem Weiterkommen im DFB-Pokal Unklarheit.

Die DFB-Pokal-Partie zwischen dem Bremer SV und dem FC Bayern ist aufgrund von Quarantäne-Maßnahmen abgesagt. Das hat Folgen für Türkgücü München und den TSV 1860.

München - Die Vorfreude auf die erste Runde des DFB-Pokals* war bei allen Teilnehmern riesig. Vor allem für die Amateurmannschaften, die durch die Corona-Pandemie eine monatelange Pause hinnehmen mussten, ist ein Spiel gegen eine Profi-Mannschaft ein besonderes Highlight. Für den Bremer SV ist dieser Traum nun erst einmal aufgeschoben.

Das Spiel gegen den FC Bayern* ist verschoben worden. Grund dafür ist eine Quarantäne-Anordnung des zuständigen Gesundheitsamtes für den Gegner des FCB, nachdem Bremer Spieler positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das gaben der Verein sowie der DFB am Dienstag bekannt. Ein Ausweichtermin steht Stand jetzt noch nicht fest.

Corona bei Bayern-Gegner Bremer SV - DFB-Pokalauslosung verschoben

Die behördlichen Maßnahmen haben für alle Teilnehmer des DFB-Pokals Konsequenzen. Durch die Absetzung des Spiels muss auch die Auslosung der zweiten Runde so weit nach hinten verschoben werden, bis der Gewinner der Partie und der daraus resultierende Teilnehmer feststeht.

Möglicherweise hat das auch Auswirkungen auf den TSV 1860 und Türkgücü München*. Für Türkgücü ist es die erste Teilnahme am DFB-Pokal in der Vereinsgeschichte. Die Mannschaft um Trainer Petr Ruman trifft am Sonntag um 15:30 Uhr im Grünwalder Stadion auf den Europapokal-Teilnehmer Union Berlin*. Der TSV 1860 München hingegen spielt bereits am Freitagabend (Anpfiff: 20:45 Uhr). Die Löwen empfangen ebenfalls zu Hause den ehemaligen Bundesligisten* SV Darmstadt 98.

DFB-Pokal: Bei Weiterkommen müssten Türkgücü und TSV 1860 München wohl länger auf den Gegner warten

Sollten beide weiterkommen, gäbe es zunächst Unklarheit über den Gegner in der zweiten Runde. Die Auslosung findet in der Regel am darauffolgenden Sonntag im Rahmen der Sportschau statt. Da unklar ist, in welchem Topf der Gewinner zwischen dem Bremer SV und dem FC Bayern landet, kann die Ziehung nicht zum angepeilten Zeitpunkt stattfinden. Wann sie stattdessen abgehalten wird, hängt davon ab, auf welches Datum der DFB* das Spiel verlegt. Kein leichtes Unterfangen für den Verband, schließlich ist der Terminkalender der Mannschaften bereits jetzt gut gefüllt. (Vinzent Fischer) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare