Umzug ins Olympiastadion nicht um jeden Preis

DFB-Pokal: Löwen machen Auftakt - zwei oberbayerische Teams spielen LIVE im Free-TV

Die 1. Runde spielten die Löwen gegen Darmstadt 98 im Grünwalder Stadion. Gegen Schalke ist das Olympiastadion eine Option.
+
Die 1. Runde spielten die Löwen gegen Darmstadt 98 im Grünwalder Stadion. Gegen Schalke ist das Olympiastadion eine Option.

Der DFB hat die zweite Runde im DFB-Pokal terminiert. Die Löwen sind bereits am frühen Dienstagabend gegen den Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 gefordert.

München - Die Vorfreude auf den Kracher im DFB-Pokal* gegen den FC Schalke 04* Ende Oktober wächst an der Grünwalder Straße in München. Für Oberlöwe Robert Reisinger ist es nicht nur wegen der gleichen Farben das „absolute Wunschlos“. Obwohl der Drittligist „klarer Außenseiter“ sei, rechnet sich Reisinger gegen die Knappen etwas aus. Inzwischen steht auch fest, wann der TSV 1860 gegen die Königsblauen antritt.

Die Löwen bestreiten eines der vier frühen Spiele am Dienstagabend (26. Oktober) um 18:30 Uhr. Aktuell prüft der Verein noch, ob die Partie im unter Corona-Bedingungen weitaus mehr fassenden Olympiastadion stattfinden wird. „Wegen 50.000 Euro mehr werden wir den Heimvorteil im Sechzger bestimmt nicht aufgeben“, kündigte Präsident Robert Reisinger aber an.. 25.000 Zuschauer würden im Olympiastadion aktuell Platz finden. Geschäftsführer Marc Pfeifer lotet die Möglichkeiten aus.

2. Runde im DFB-Pokal: BVB gegen FC Ingolstadt und Borussia Mönchengladbach gegen FC Bayern live im Free-TV

Neben der Mannschaft von Coach Michael Köllner sind mit dem FC Bayern* und Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt in der 2. Runde noch zwei weitere Klubs aus Oberbayern im Wettbewerb mit dabei. Und beide dürfen sich im Gegensatz zu den Löwen auf eine Live-Übertragung im Free-TV freuen. Die Schanzer treffen am Dienstagabend um 20 Uhr auf Titelverteidiger Borussia Dortmund. Die Begegnung überträgt Sport1 live im TV.

Der Rekord-Pokalsieger von der Säbener Straße* greift erst am Mittwochabend um 20:45 Uhr an. Die Elf des neuen Trainers Julian Nagelsmann* tritt bei Borussia Mönchengladbach* und kämpft im Klassiker gegen die Fohlen um den Einzug ins Achtelfinale. Diese Partie wird ebenfalls im Fernsehen gezeigt, dann aber ab 20:15 Uhr nach der Tagesschau in der ARD. (Jörg Bullinger) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare