1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Sascha Mölders überklebt „Schalke“-Schriftzug auf Pokal-Trikot - „Tue mir schwer damit“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Haiss

Kommentare

Sascha Moelders 9 (TSV 1860 Muenchen) hat das Schalk auf dem Trokot abgeklebt , TSV 1860 Muenchen vs. FC Schalke 04, DF
Sascha Moelders 9 (TSV 1860 Muenchen) hat das Schalk auf dem Trokot abgeklebt , TSV 1860 Muenchen vs. FC Schalke 04, DF © Imago Images / Christian Kolbert

Der TSV 1860 feiert den Pokalsieg über Schalke 04. Sascha Mölders sorgte dabei mit seiner Trikot-Manipulation für einen Schmunzler am Rande.

München - In der 2. Runde des DFB-Pokals ist dem TSV 1860 ein echter Coup gelungen. Gegen den großen FC Schalke 04 gewann die Köllner-Elf mit 1:0. Schon nach fünf Minuten erzielte Stefan Lex den einzigen Treffer des Tages und bescherte damit den Löwen seit der Saison 2016/17 erstmals wieder den Einzug in die Runde der letzten 16.

Inmitten des Geschehens, hat Kult-Stürmer Mölders für eine kleinen Schmunzler gesorgt. Neben dem Vereins- und Sponsorenlogo fanden sich auf den Pokal-Trikots auch die Spielpaarung sowie das Datum auf der Brust. Mölders überklebte vor dem Spiel aber den Namen „Schalke“ mit einem kleinen Stück Tape.

„Ich bin ein Essener Junge“

Mölders nach dem DFB-Pokalsspiel auf die Frage, wieso er Schalke auf seinem Trikot überklebt hat

Nach dem Spiel erklärte der Oldie gegenüber Sky auch, warum er das getan hat. „Ich bin ein Essener Junge und dann tue ich mir schwer damit, wenn Schalke 04* auf meinem Trikot steht und deswegen habe ich es abgeklebt.“

Sport Bilder des Tages Sascha Moelders 9 (TSV 1860 Muenchen) hat das Schalk auf dem Trokot abgeklebt , TSV 1860 Muenche
Sport Bilder des Tages Sascha Moelders 9 (TSV 1860 Muenchen) hat das Schalk auf dem Trokot abgeklebt , TSV 1860 Muenche © Imago Images / Christian Kolbert

1860-Kapitän Mölders überklebt DFB-Pokal-Trikot: Rot-Weiss Essen und die große Rivalität zum FC Schalke 04

In der Tat ist die Rivalität zwischen Rot-Weiß Essen und Schalke 04 groß. Das liegt zum einen an der räumlichen Nähe beider Standorte. Essen und Gelsenkirchen liegen gerade einmal zehn Kilometer Luftlinie von einander entfernt. Zudem hat sich vor allem in der Abstiegssaison der Essener in der Spielzeit 1970/71, ein Keil zwischen die beiden Vereine getrieben. Die Knappen verloren mit Absicht ein Spiel gegen Arminia Bielefeld. Der Gang in Liga zwei für Essen, wurde auch durch diese Niederlagen der Königsblauen besiegelt.

TSV 1860 München: Mölders wünscht sich Bundesligisten im DFB-Pokal-Achtelfinale - am liebsten den FC Bayern

Im Interview bei Sky verriet Mölders dann auch, welchen Gegner er sich für die kommende Pokalrunde wünscht. „Ich wünsche mir einen Bundesligisten. Am liebsten in der nächsten Runde das große Derby. Auch gegen den FC Augsburg* würde ich mich freuen!“ (Martin Haiss) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare