Das wäre ja noch schöner...

DFL probte bei 1860: Bayern-Fahnen verboten!

+
Flaggen-Parade zur Bundesliga-Eröffnung (Archivbild).

München - Der TSV 1860 erlaubte der DFL die Eröffnungszeremonie auf dem Gelände an der Grünwalder Straße zu proben - unter einer klaren Bedingung.

Am heutigen Freitag wird die neue Saison der Bundesliga eröffnet. In der 2. Liga rollt der Ball ja schon seit dem 1, August wieder. Dennoch war am Donnerstag ein Hauch von Bundesliga-Luft am Löwen-Trainingsgelände zu spüren - und zu sehen. Denn die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hatte bei Sechzig angefragt, ob die Eröffnungszeremonie, die vor dem Spiel des FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg in der Arena aufgeführt werden soll, auf dem Trainingsgelände der Blauen geprobt werden darf.

1860 stimmte zu - unter der Bedingung, dass dabei das Logo des Lokalrivalen FC Bayern weder gezeigt noch geschwenkt werden darf. Das wäre ja auch noch schöner: Das Bayern-Wappen auf dem blauen Gelände... Dafür musste aber ein Ersatz her. Und so kam statt einer roten Fahne mit FCB-Logo eine grüne mit dem Wappen der SpVgg Greuther Fürth zum Einsatz.

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

Allerdings hielt sich die DFL nicht ganz an die von den Löwen gewünschten Rahmenbedingungen: Auf dem Kunstrasen lagen dann doch einige Banner mit Bayern-Aufdruck aus...

Wir meinen: Statt der Fürth-Flagge hätte man wenigstens eine blaue Fahne mit dem 1860-Logo hernehmen können! Und Verbote hat auch die DFL zu beachten!

fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“

Kommentare