Live im BR

Dieser Kult-Löwe kommentiert das Spitzenspiel gegen Schweinfurt im TV

15.09.2017, Fussball Regionalliga, TSV 1860 München - Greuther Fürth II
+
Volles Haus im Grünwalder, prominente Stimme im TV: Den Löwen steht ein Spitzenspiel ins Haus

Den Münchner Löwen steht am Samstag ein Spitzenspiel ins Haus: Verfolger Schweinfurt 05 kommt an die Grünwalder Straße. Die Fans dürfen sich dann auf einen prominenten TV-Co-Kommentator freuen.

München - Für den TSV 1860 steht am Samstag ein immens wichtiges Spiel an: Im Grünwalder ist mit dem FC Schweinfurt 05 der erste Verfolger der Löwen in der Regionalliga-Tabelle zu Gast. Auch für die Fans vor dem Fernseher gibt es dann ein Schmankerl - denn der Bayerische Rundfunk hat einen prominenten Ex-60er als Co-Kommentator verpflichtet: 

Benny Lauth wird BR-Mann Florian Eckl am Mikrofon assistieren, wie die Bild-Zeitung berichtet. Und der frühere Torjäger erwartet ein enges Spiel: „Schwein­furt wird ein Gradmes­ser. Bis­her stan­den die Geg­ner immer tief, jetzt spielt auch mal einer mit“, lässt er sich zitieren. Nach dem Spiel könne man sehen, „wo die Reise hingeht“.

„Das freut jedes Stürmer-Herz“

Klar ist auch, dass Lauth den Weg der Löwen in der Regionalliga bislang genau verfolgt hat. Und der Ex-Nationalspieler ist soweit zufrieden mit dem, was Bieros Jungs zeigen - vor allem mit der Leistung der Abteilung Attacke. „Das freut jedes Stür­mer-Herz. Aber ich wuss­te von An­fang an, dass diese Sturm-Qua­li­tät her­aus­ra­gend sein wird“, sagte er.

Training vor Schweinfurt

Für den Samstag-Nachmittag (Anstoß 14.05 Uhr) wünscht sich Lauth einen Löwen-Erfolg. „Es ist ja immer noch mein Ver­ein. Ich hoffe, ich muss nicht viel kri­ti­sie­ren. Loben ist mir lie­ber.“

Schweinfurt liegt derzeit in der Regionalliga-Tabelle fünf Punkte hinter den 60ern. Mit einem Sieg könnte die Elf von Daniel Bierofka also ein gutes Stück davonziehen. Karten für das Match gibt es allerdings nicht mehr - alle Tickets sind bereits vergriffen.

Benny Lauth.

Welche Chancen Schweinfurts Trainer Gerd Klaus seiner Mannschaft ausrechnet, das erfahren Sie in diesem Interview.

fn

Auch interessant

Kommentare