Ihm schwebt ein ungewöhnlicher Name vor

Dieser Fan will seine Tochter nach 1860 benennen

+
Nach dem Jawort mit seiner Janina streifte Stefan Bönisch das Löwen-Trikot über.

München - Ein Löwen-Fan will seiner Tochter einen Namen mit 1860-Bezug geben. Er ist auf der Suche nach Vorschlägen. "Grünwalda" musste er ablehnen, dafür hat er einen anderen Favoriten.

Stefan Bönisch (30) ist seit 20 Jahren eingefleischter 1860-Fan. Obwohl er schon immer im 400 km von München entfernten Bechtheim (Rheinland-Pfalz) wohnt, reist er regelmäßig zu den Heim- und Auswärtsspielen, sein Schlafzimmer ist weiß-blau dekoriert. Doch seine Begeisterung geht weit über die vieler Anhänger hinaus: Sogar bei der Hochzeit mit seiner Frau Janina (28), die am 21. September 2013 stattfand, hatte er ein Löwen-Trikot an. Allerdings erst nach dem Jawort, bei der Trauung selbst durfte er nur die Krawatte der Löwen tragen.

Janina und Stefan erwarten im März 2015 eine Tochter.

Was sagt seine Liebste zu all der gelebten Löwen-Begeisterung? "Sie wusste, auf wen und was sie sich einlässt und unterstützt mich in allem, was mit Sechzig zu tun hat", erklärt Bönisch. Sie ist auch einverstanden, dass das Töchterchen, das die beiden im März 2015 erwarten, einen Namen bekommen wird, der mit den Löwen zu tun hat. "Nach langem Kampf konnte ich sie anstecken mit dem Löwenfieber und daher auch überzeugen mit dem Namen in Bezug auf 1860", so Bönisch.

Weil ihm aber noch die richtige Idee fehlte, stellte Bönisch eine Anfrage in einer geschlossenen Facebook-Gruppe an die anderen Löwen-Fans: "Bräuchte ma einen guten Mädchennamen für meine Tochter (wird nächstes Jahr wenn es gut geht geboren), der mit Sechzig zu tun hat."

Bönisch wurde mit Vorschlägen überrollt. Leonie, Liselotte (nach der ehemaligen Präsidentin Liselotte Knecht), Okotiene (nach Stürmer Rubin Okotie), Nala (König der Löwen), Marina (nach Marina Kiehl, Olympiasiegern aus der 1860-Skiabteilung), Girl In Blue oder Grünwalda.

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

Den Vorschlag unserer Onlineredaktion, "Christl" nach der Löwenstüberl-Kultwirtin, muss Bönisch aber ablehnen. "Da macht meine Frau nicht mit." Bönischs aktueller Favorit: Chelsea. Weil der verhasste FC Bayern 2012 das "Finale dahoam" in der Champions League gegen den FC Chelsea verloren hat. Seine Gattin tendiert zu Nala-Blue. Irgendwie werden sie sich schon einigen.

Armin Linder

Haben Sie auch Vorschläge für das Paar? Schreiben Sie es in die Kommentare.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München heute live im Free-TV und Live-Stream
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare