Dressman Benny

+
Im feinen Zwirn: Benny Lauth.

Fesch gemacht fürs Derby: Am Freitag erhielt Benny Lauth, ebenso wie die anderen beiden Löwen-Neuzugänge Mathieu Beda und Markus Krauss, im Gant-Store den Klub-Anzug angepasst.

Keine Frage: Der Angreifer macht auch eine gute Figur, wenn er nicht in Fußball-Klamotten steckt. Und könnte ohne Weiteres nebenbei noch als Dressman auftreten.

Stichwort Auftreten. Das kann seit gestern endlich auch Berkant Göktan wieder. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Nachdem er vergangenen Sonntag beim Barfußlaufen (soll er eigentlich aus gesundheitlichen Gründen viel tun, nachdem er im Winter an der Bandscheibe operiert worden ist) in eine Glasscherbe getreten war und sich eine Infektion zugezogen hatte, geht’s dem Zehner der Löwen jetzt schon viel besser. Mit dem Gehen klappt’s bereits wieder und gestern absolvierte der 27-Jährige auch bereits seine erste Trainingseinheit seit der unglücklichen Verletzung. Auf dem Radl…

„Nächste Woche im Trainingslager in der Steiermark trainiere ich wieder mit der Mannschaft“, kündigte Göktan an, der mit Antibiotika behandelt wurde und Tetanusspritzen erhielt.

Benny Lauth bei der kardiologischen Untersuchung

Benny Lauth bei der kardiologischen Untersuchung © 
lauth_8
Kardiologische Untersuchung von Löwen-Stürmer Benny Lauth bei Dr. med Klaus H. Seitz. Die Diagnose: Durch Bennys Herz fließt löwen-blaues Blut. © Sampics
lauth_9
Kardiologische Untersuchung von Löwen-Stürmer Benny Lauth bei Dr. med Klaus H. Seitz. Die Diagnose: Durch Bennys Herz fließt löwen-blaues Blut. © Sampics
lauth_27
Kardiologische Untersuchung von Löwen-Stürmer Benny Lauth bei Dr. med Klaus H. Seitz. Die Diagnose: Durch Bennys Herz fließt löwen-blaues Blut. © Sampics
lauth_28
Kardiologische Untersuchung von Löwen-Stürmer Benny Lauth bei Dr. med Klaus H. Seitz. Die Diagnose: Durch Bennys Herz fließt löwen-blaues Blut. © Sampics
lauth_29
Kardiologische Untersuchung von Löwen-Stürmer Benny Lauth bei Dr. med Klaus H. Seitz. Die Diagnose: Durch Bennys Herz fließt löwen-blaues Blut. © Sampics
lauth_30
Kardiologische Untersuchung von Löwen-Stürmer Benny Lauth bei Dr. med Klaus H. Seitz. Die Diagnose: Durch Bennys Herz fließt löwen-blaues Blut. © Sampics
lauth_31
Kardiologische Untersuchung von Löwen-Stürmer Benny Lauth bei Dr. med Klaus H. Seitz. Die Diagnose: Durch Bennys Herz fließt löwen-blaues Blut. © Sampics
lauth_32
Kardiologische Untersuchung von Löwen-Stürmer Benny Lauth bei Dr. med Klaus H. Seitz. Die Diagnose: Durch Bennys Herz fließt löwen-blaues Blut. © Sampics
lauth_33
Kardiologische Untersuchung von Löwen-Stürmer Benny Lauth bei Dr. med Klaus H. Seitz. Die Diagnose: Durch Bennys Herz fließt löwen-blaues Blut. © Sampics

Mehr zum Thema:

Testspiel-Sieg für Löwen - Bierofka zeigt Köpfchen

Rummenigge lobt die Löwen

Tyce: 1860 wird uns richtig fordern

Schroth schuftet fürs Comeback

Das Privatspiel am Samstag (18 Uhr, Sportpark) bei der SpVgg Unterhaching muss Göktan noch von der Tribüne aus verfolgen, auch ansonsten stehen Marco Kurz einige Spieler nicht zur Verfügung, weil gleich vier Talente (die beiden Benders, Gebhart und Jungwirth) bei der U-19-Europameisterschaft beschäftigt sind.

„Haching wird ein richtiger Härtetest“, sagte Kurz vor dem Vergleich mit dem Drittligisten, „da werden wir zum ersten Mal richtig gefordert.“ Wohl auch deshalb, weil der ein oder andere schon vor dem Anpfiff schwere Beine haben dürfte. „Denn“, so Kurz, „wir haben in dieser Woche im Training voll durchgezogen.“

Im Tor wechseln sich, wie schon in den letzten beiden Testspielen, Michael Hofmann und Philipp Tschauner zur Pause ab, der Kampf um die Nummer eins dürfte ähnlich heiß werden wie im vergangenen Sommer, als Hofmann schließlich die Nase vorn hatte.

Neu und ungewohnt ist dagegen die Situation im Angriff. „Da haben wir nach der Verpflichtung von Benny Lauth jetzt natürlich eine bessere Qualität“, freute sich Kurz, „und auch mehr Konkurrenz. Die Positionen im Sturm sind jetzt endlich wieder doppelt besetzt. Von gleichwertig allerdings kann man natürlich noch nicht sprechen…“

Transferbörse des TSV 1860 - Zugänge, Abgänge, Spekulationen

Transferbörse des TSV 1860 - Zugänge, Abgänge, Spekulationen © 
01_lauth
Zugang: Der "verlorene Sohn" Benjamin Lauth ist zurück. Nachdem er beim Hamburger SV, beim VfB Stuttgart und bei Hannover 96 gescheitert ist, möchte der Ex- und Jetzt-wieder-Löwe im vertrauten Umfeld zu alter Stärke zurückfinden. © sampics
02_beda_sampics
Zugang: Mathieu Béda war beim 1. FC Kaiserslautern Kapitän und Führungsspieler, wurde dann aber von FCK-Coach Sasic ausgemustert. Beim TSV 1860 soll der spielstarke Innenverteidiger zum neuen Abwehrchef heranreifen. © sampics
03_menge
Zugang: Markus Krauss (19) soll zunächst einmal im Rudel mittraben. Der Keeper kam vom SSV Reutlingen und ist als dritter Torhüter eingeplant. © sampics
04_wolf_sampics
Neuer Trainer: Uwe Wolf (l.) steigt von den Amateuren zum Co-Trainer auf. © sampics
05_woerns_dpa
Spekulation: Christian Wörns (36) hat bei Borussia Dortmund keine Zukunft mehr und ist mit 1860-Geschäftsführer Stefan Reuter gut befreundet. Er war lange als neuer Innenverteidiger bei den Löwen im Gespräch. Hat sich der Transfer durch die Verpflichtung von Mathieu Béda erledigt? Oder läuft da immer noch was? © dpa
06_adler_dpa
Spekulation: Ex-Löwe Nicky Adler (23) konnte sich beim 1. FC Nürnberg nicht durchsetzen. Sein Vertrag wurde aufgelöst. Kommt es nach Benjamin Lauth zu einer zweiten Rückholaktion? Zumindest, wenn Timo Gebhart geht, könnte das ein Thema werden. © dpa
06_tiffert
Spekulationen ohne Ende: Christian Tiffert (MSV Duisburg) ist nur einer von vielen weiteren Namen, die in den letzten Wochen durch die Grünwalder Straße geisterten. Auch die Namen Sascha Traut (TuS Koblenz), Mathias Abel (FC Schalke 04), Sasko Pandev (Dinamo Zagreb), Srdan Lakic (Hertha BSC), Alexander Klitzpera (Alemannia Aachen) und Pierre de Wit (Bayer Leverkusen) wurden schon gemunkelt. © dpa
07_szukala
Abgang: Lukasz Skukala hatte in den letzten Jahren viel mit Verletzungspech zu kämpfen und kam nie über den Status des Ergänzungsspielers hinaus. Der Abwehrspieler verteidigt zukünftig für Alemannia Aachen. © sampics
08_ziegenbein
Abgang: Björn Ziegenbein (22) spielte seit 2001 bei den Löwen, kam aber in der abgelaufenen Saison kaum noch zu Einsätzen. Er versucht sein Glück deswegen beim SV Wehen Wiesbaden. © sampics
09_wolff
Abgang: US-Boy Josh Wolff (31) erfüllte die Erwartungen bei den Löwen nicht. Der Stürmer erzielte in 34 Spielen nur zwei Tore und kehrt zu seinem Heimatclub in Kansas City zurück. © sampics
10_pagenburg
Abgang: Der quirlige Angreifer Chhunly Pagenburg (21) war vom 1. FC Nürnberg ausgeliehen, konnte sich aber bei den Löwen nicht durchsetzen und schoss kein einziges Tor für das Profiteam. Er bekommt nun sein Rückfahrticket nach Franken. © sampics
15_gebhart
Wird umworben: Mittelfeld-Talent Timo Gebhart (19) wird von 1899 Hoffenheim mit großen Scheinen gelockt - drei Millionen Ablöse sollen aufgerufen sein. Wenn die Löwen tatsächlich nachgeben, wäre eine Rückholaktion von Nicky Adler tatsächlich denkbar. © sampics

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederanpfiff nach Corona: Löwen müssen zum Neustart auf Berzel verzichten
Wiederanpfiff nach Corona: Löwen müssen zum Neustart auf Berzel verzichten
3. Liga startet! Abfuhr für die Schlussmacher
3. Liga startet! Abfuhr für die Schlussmacher
TSV 1860: Zwei Kandidaten für Scharold-Nachfolge
TSV 1860: Zwei Kandidaten für Scharold-Nachfolge
DFB-Bundestag im News-Ticker: „Keine Tricks mehr!“ - Entscheidung über Corona-Saison der 3. Liga gefallen
DFB-Bundestag im News-Ticker: „Keine Tricks mehr!“ - Entscheidung über Corona-Saison der 3. Liga gefallen

Kommentare