Rückkehrer Koussou noch fraglich

Bierofka: "Wir sind sehr gut vorbereitet"

+
Daniel Bierofka freut sich auf den Saisonstart in der Regionalliga Bayern.

TSV 1860 II - Am Montagabend starten die kleinen Löwen in die Regionalliga-Saison 2016/17 gegen den FC Ingolstadt II. Der studierende Trainer Bierofka ist bereits auf den Trainingsplatz zurückgekehrt - mit einem neuen Vertrag im Gepäck.

Während Daniel Bierofka aufgrund seines Lehrgangs für die Trainer-A-Lizenz die gesamte Trainingswoche in Hennef verbrachte, kann er zumindest die letzten beiden Trainingseinheiten vor dem Saisonstart gegen die Schanzer selbst leiten. Zudem wurde der geschätzte Löwen-Trainer mit einem neuen drei Jahres Vertrag langfristig an den Verein gebunden.

Die Assistenztrainer Michael Kokocinski und Denis Bushuev, die Bierofka als Übungsleiter vertraten, haben ein gutes Gefühl im Hinblick auf die Partie am Montagabend. "Gerade in den letzten Tagen war zu sehen, wie groß die Spielfreude ist. Wir sind sehr gut vorbereitet.", wird Bushuev auf der 1860-Homepage zitiert. Trotz der hohen Belastungen und dem Fehlen Bierofkas zum Endspurt der Vorbereitungsphase können die Löwen hochzufrieden sein, besonders weil die Ergebnisse in den Testspielen Mut machen. Dennoch möchte Bierofka die Resultate nicht überbewerten. Das erste Spiel einer Saison ist nie einfach, so Bierofka, zumal die Sechzger gegen die Reserve der Schanzer in der vergangenen Saison nicht über ein Unentschieden hinaus gekommen sind. 

Langfristig müssen die kleinen Löwen auf Florian Pieper, Christian Köppel und Ugur Türk verzichten. Der Einsatz von Rückkehrer Kodjovi Koussou, den muskuläre Probleme plagen, ist fraglich. Der von Bierofka sehr geschätzte Stürmer Felix Bachschmid wird trotz seines eigentlichen Abschieds nun ein weiteres Jahr für die Löwen-Reserve auflaufen. "Er kennt die Mannschaft, weiß wie wir Fußball spielen. Er passt super bei uns rein", freut sich Bierofka.

Text: Daniel Georgakos

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Umstrittene Spielerwechsel: So erklärt sie Vitor Pereira
Umstrittene Spielerwechsel: So erklärt sie Vitor Pereira
Rückschritt im Fortschritt - und ein erfrischendes Debüt
Rückschritt im Fortschritt - und ein erfrischendes Debüt
Heftiges Restprogramm: So sind die Aussichten für die Löwen
Heftiges Restprogramm: So sind die Aussichten für die Löwen
Sechzig-Rechnung: 40 Punkte könnten zu wenig sein
Sechzig-Rechnung: 40 Punkte könnten zu wenig sein

Kommentare