Bierofka kassiert höchste Pleite als Trainer

Ex-Löwe Christoph Burkhard schießt 1860 II ab

+
Daniel Bierofkas Mannschaft hielt eine Stunde gut mit und verlor am Ende noch mit 0:4.

TSV 1860 München II - Daniel Bierofka kassiert gegen Ex-Löwen-Coach Uwe Wolf die höchste Trainer-Niederlage seiner Karriere. Ein weiterer Ex-Sechziger stellt die Weichen für Burghausen auf Sieg.

Obgleich „die ersten 60 Minuten in Ordnung waren“, wie Daniel Bierofka erläuterte, hatte der U21-Coach des TSV 1860 am Samstag die bisher höchste Niederlage seiner Trainerkarriere zu verdauen. Die vom ehemaligen 1860-Trainer Uwe Wolf betreuten Platzherren profitierten zunächst von einem unnötigen Foul des erst 18-jährigen Justin Kinjo. Den fälligen Strafstoß verwandelte mit Christoph Burkhard ein weiterer Ex-Löwe sicher (59.). Auch der zweite Treffer ging auf das Konto eines ehemaligen 1860-Akteurs. Daniel Hofstetters 2:0 (76.) ließen erneut Burkhard (81.) und Juvhel Tsoumou (82.) die Treffer zum Endstand folgen. Bierofka aber, dessen höchste Niederlage zuvor das 0:3 in der Vorsaison ebenfalls bei Wacker gewesen war, wollte mit seiner jungen Elf nicht allzu hart ins Gericht gehen: „Burghausen ist eine gestandene Herrenmannschaft und war vielleicht unser stärkster Gegner bisher, wir haben nur in der letzten halben Stunde zu viele Fehler gemacht.“

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
Helmbrecht: „Ich will mit 60 nach oben“ 
Helmbrecht: „Ich will mit 60 nach oben“ 

Kommentare