Als Finanzchef

Ein Ex-Löwe rückt in den  HSV-Vorstand

+
Frank Wettstein wird neuer Finanzchef beim Hamburger SV.

München / Hamburg - Der Hamburger SV holt sich einen Finanzexperten in den Vorstand. Aus Münchner Sicht interessant: Er arbeitete auch für den TSV 1860.

Das Transferfenster ist geschlossen und öffnet sich erst wieder im Winter, Spieler können bis dahin nicht verpflichtet werden. Der HSV bastelt aber dennoch fleißig an der Zukunft und wird in den nächsten Tagen einen weiteren Zugang präsentieren – für die Führungsriege!

Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer und Marketing-Profi Joachim Hilke bekommen einen Wirtschaftsexperten an die Seite gestellt: Wie die tz erfuhr, wird Frank Wettstein Anfang November beim HSV den Posten als Chief Financial Officer (CFO), also als Finanzchef, besetzen.

Nach seiner Ausbildung bei der Deutschen Bank arbeitete Wettstein seit 2000 als Partner bei verschiedenen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, ehe er 2012 sein eigenes Unternehmen gründete und seither als Geschäftsführer der Wettstein Schmidt GmbH tätig ist – nun folgt der Wechsel in den Vorstand des HSV.

In der Fußballbranche wird Wettstein als Finanzexperte geschätzt, er arbeitete für mehrere Profiklubs, zuletzt für den TSV 1860 München. Als Spezialgebiet gibt der künftige HSV-Wirtschaftsboss „die Lösung komplexer Restrukturierungsfälle“ an. Das passt doch, immerhin drücken seinen neuen Arbeitgeber Verbindlichkeiten von mehr als 100 Millionen Euro. Mit Beiersdorfer an der Spitze sowie Hilke und Wettstein im Vorstand der HSV Fußball AG und Peter Knäbel (Direktor Profifußball) sowie Bernhard Peters (Direktor Sport) auf der Managerebene ist die Führungsriege nun komplett.

Ob ausgerechnet ein Ex-Löwe Ruhe in den zuletzt arg gebeutelten HSV bringen kann, bleibt vorerst abzuwarten. Immerhin scheint es aber wenigstens sportlich wieder einigermaßen bergauf zu gehen. Nach der Entlassung von Mirko Slomka, der die Rothosen vergangene Saison immerhin vor dem ersten Absteig der Klubgeschichte bewahrt hatte, übernahm Amateurtrainer Joe Zinnbauer und machte nicht zuletzt mit dem 1:0-Sieg bei ­Borussia Dortmund Werbung in eigener Sache.

Der neue HSV-Finanzboss Wettstein soll diesen Trend ebenso unterstützen und die Rothosen nach monatelanger Unruhe endlich wieder in ruhiges Fahrwasser manövrieren.

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Exklusiv: Nationalspieler auf dem Sprung zu 1860
Exklusiv: Nationalspieler auf dem Sprung zu 1860
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot

Kommentare