Ex-Löwe hatte eine Hauptrolle gegen 1860

Das ist Kilian Jakobs FCA-Bilanz

+
Jakob bekam den Ball an die Hand - kein Elfer…  

Jakobs Hand verhinderte im Spiel gegen die Löwen den Ausgleich. Der Ex-Löwe glaubt, dass der FCA dem TSV 1860 im Titelrennen noch gefährlich werden könnte. 

München - Der Mann hatte am Sonntag zweifelsohne eine Hauptrolle: Kilian Jakob. Und das nicht nur, weil es für den Augsburger gegen seine alten Kollegen ging. Kurz vor der Halbzeit köpfte Markus Ziereis auf das Tor, doch Jakobs Hand verhinderte den Ausgleich. „Kann man vielleicht pfeifen“, gab er nach dem Spiel zu. Zu seinem Glück blieb die Pfeife stumm und bescherte zumindest ihm ein schönes Wiedersehen.

Im Sommer war er für 300.000 Euro zum FCA gewechselt, spielen durfte er aber bislang nur in der U23. „Für mich ist das keine Degradierung“, sagt er. „Ich bin zufrieden mit meiner Zeit hier. Ich habe eher gedacht, dass ich länger brauche, um mich zurechtzufinden.“ Fünf Spiele machte der Verteidiger für FCAII. Die WhatsApp-Gruppe der Löwen-Spieler verließ der 19-Jährige übrigens erst in der letzten Woche. „Da wurde aber nicht so viel über Taktik geschrieben“, lacht er.

„Mir gefallen beide Städte“

Jakob hat sich gut eingelebt und eine Wohnung in der Nähe des FCA-Geländes gefunden. „Augsburg ist zwar kleiner, hat aber schöne Fleckchen. Mir gefallen beide Städte.“ Aber wichtig ist ihm ohnehin anderes. „Es ist der Traum jedes Spielers Bundesliga zu spielen. Augsburg hat mir die Perspektive aufgezeigt, und das Umfeld hat auch gepasst“, erklärt Jakob. „Für mich war es sehr wichtig, dass ich in der Nähe von Zuhause bin.“

Wird es nun wieder spannend im Titelrennen? „Wenn wir so spielen wie heute und die Löwen straucheln, dann könnten wir nochmal rankommen. Ich denke aber, dass sie das durchziehen.“ Ein bisschen Wehmut befällt ihn mit Blick auf einen möglichen Löwen-Aufstieg schon. „Auf der einen Seite wäre ich da schon gerne dabei, aber ich habe den Schritt nach Augsburg gewählt und glaube, dass es der richtige war.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

1860 ringt Saarbrücken nieder - jetzt winkt dank „Faustpfand“ Mölders der Aufstieg
1860 ringt Saarbrücken nieder - jetzt winkt dank „Faustpfand“ Mölders der Aufstieg
1860-Gegner Saarbrücken verpatzt Generalprobe: Tumulte überschatten Pokal-Pleite - Video
1860-Gegner Saarbrücken verpatzt Generalprobe: Tumulte überschatten Pokal-Pleite - Video
Nur noch ein Schritt bis zum Löwen-Aufstieg: „Wir haben alle Sechzig im Herzen“
Nur noch ein Schritt bis zum Löwen-Aufstieg: „Wir haben alle Sechzig im Herzen“
„Jetzt mit dem Sieg müssen wir natürlich damit leben, dass wir Favorit sind“
„Jetzt mit dem Sieg müssen wir natürlich damit leben, dass wir Favorit sind“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.