"Profi-Sport ist nicht mehr möglich!"

Ex-Löwe Pagenburg: Sport-Invalide mit 28

+
Chhunly Pagenburg im Jahr 2008 im Löwen-Trikot.

München/Frankfurt - Traurige Nachricht von einem Ex-Löwen: Chhunly Pagenburg muss seine aktive Fußball-Karriere im Alter von nur 28 Jahren beenden.

Chhunly Pagenburg kam in der Winterpause 2007/2008 vom 1. FC Nürnberg zum TSV 1860, galt als Talent und sollte bei den Löwen den nächsten Karriereschritt machen. Doch für ihn reichte es nur zu fünf Profi-Einsätzen und acht Partien in der zweiten Mannschaft, ehe er nach einem halben Jahr zurück nach Franken wechselte. Über die Stationen Erfurt und Trier landete er im Sommer 2013 beim FSV Frankfurt und damit wieder im Profi-Fußball.

Doch jetzt ist alles aus. Der Ex-Löwe muss seine Karriere beenden - und das mit nur 28 Jahren. FSV-Physio Thomas Stubner erklärt in der Bild, was Pagenburg zu diesem Schritt zwingt: "Er hat eine chronische Entzündung der Wirbelsäule und des Beckens. Das ist nicht mehr komplett heilbar."

Pagenburg: "Ich habe es immer wieder mit Reha versucht und dabei so wenig wie möglich Schmerztabletten geschluckt. Aber selbst Cortison hilft kaum." Jetzt muss der gebürtige Nürnberger aufgeben: "Profi-Sport ist nicht mehr möglich! Ich bin natürlich sehr traurig. Zum Glück bin ich gut versichert. Sonst wäre die ganze Reha gar nicht möglich gewesen.“

Pagenburg will nun seine Trainer-Scheine machen und künftig in der Jugend-Arbeit Fuß fassen.

fw

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde

Kommentare