Ex-Löwe ist guter Dinge

Was macht Sandro Kaiser auf der Transferliste?

+
Sandro Kaiser

München - Zuletzt ist es still geworden um den vereinslosen Ex-Löwen Sandro Kaiser. Jetzt ist er auf der Transferliste aufgetaucht. Wir erklären, was in den vergangenen Monaten passiert ist.

Zuletzt ist es still geworden um Sandro Kaiser. Im vergangenen Sommer hatte sich der Ex-Löwe dem 1. FC Heidenheim angeschlossen, den Vertrag lösten beide Parteien aber nach wenigen Tagen wieder auf.

Am Donnerstag stand Kaisers Name nun plötzlich auf der Transferliste der DFL. "Kann sein, dass der da aufgetaucht ist", sagte der 23-Jährige zu unserer Onlineredaktion verschmitzt. Dafür gibt es auch einen Grund: Er hat einen neuen Verein in Aussicht. "Den FSV Frankfurt", verrät Kaiser. "Ich kann meine Reha fertigmachen, und sobald ich gesund bin, stoße ich zur Mannschaft."

Kaiser hat eine lange Leidenszeit hinter sich. "Das war nicht schön, die schlimmste Zeit meiner Karriere", erklärt er. "Weil man nicht so wirklich weiß, wie es weitergeht."

Seine Verletzung zog sich lange hin. Kaiser: "Ich hatte immer Addukturenbeschwerden, man ist nie drauf gekommen, was es war. Eine OP hat auch nichts geholfen. Im Leistenbereich ist es nicht so einfach. Es lag wahrscheinlich an der Statik, die ziemlich verstellt war. Jetzt ist alles besser stabilisiert. Ich hatte nicht immer Schmerzen, mal konnte ich wieder eine Woche spielen, dann wieder nicht."

 

Kaufhaus des Südens: Die Transfers der Ära Stevic

Miroslav Stevic verlässt den TSV 1860 spätestens zum Saison-Ende. Seit er am 2. Januar 2009 bei den Löwen anheuerte, verpflichtete er u.a.  Antonio Rukavina (l.) und Nikola Gulan (r.). Sehen Sie hier, welche weiteren Transfers unter seiner Leitung folgten: © sampics
Sven Bender (ging zu Borussia Dortmund) © sampics
Lars Bender (ging zu Bayer Leverkusen) © sampics
Christoph Burkhard (ging zu Wacker Burghausen ) © sampics
Alexander Ludwig (kam vom  FC St. Pauli) © sampics
Julian Baumgartlinger (ging zu Austria Wien) © sampics
Markus Thorandt (ging zum FC St. Pauli) © sampics
Charilaos Pappas (kam von Skoda Xanthi, ging zu Panetolikos GFS) © sampics
Marvin Pourie (ging zum FC Schalke) © sampics
Radhouène Felhi (ausgeliehen von ES Sahel, ging zurück) © sampics
Benjamin Schwarz (ausgeliehen an die SpVgg Unterhaching, kam zurück) © sampics
Michael Schick (ging zum FC Augsburg) © sampics
Gabor Kiraly (kam von Burnley FC) © sampics
Nikolas Ledgerwood (ging zum FSV Frankfurt) © sampics
Eke Uzoma (kam vom SC Freiburg, ausgeliehen an Arminia Bielefeld) © sampics
Danny Schwarz (ging zum FC Bayern II) © sampics
Aleksandar Ignjovski (kam von OFK Belgrad) © sampics
Fabian Johnson (ging zum VfL Wolfsburg) © sampics
Florin Lovin (kam von Steaua Bukarest) © sampics
Ardijan Djokaj (kam von der TuS Koblenz, ging zu FK Budućnost Podgorica) © sampics
Kushtrim Lushtaku (kam von KF Drenica, ging zu Örebro SK) © sampics
Kenny Cooper (kam von Dallas FC, ging zu den Portland Timbers) © sampics
Djordje Rakic (kam von Red Bull Salzburg) © sampics
Marcos Antonio (ausgeliehen von SC Corinthians Alagoano, ging zurück) © sampics
Antonio di Salvo (ging zum Kapfenberger SV) © sampics
Florian Jungwirth (ging zu Dynamo Dresden) © sampics
Daniel Halfar (kam von Arminia Bielefeld) © sampics
Sascha Rösler (ging zu Fortuna Düsseldorf ) © sampics
Kai Bülow (kam von Hansa Rostock) © sampics
Torben Hoffmann (ging zur SpVgg Unterhaching) © sampics
Necat Aygün (kam vom SV Sandhausen) © sampics
Stefan Bell (kam von FSV Mainz 05) © sampics
Peniel Mlapa (ging zur TSG Hoffenheim) © sampics
Jose Holebas (ging zu Olympiakos Piräus) © sampics
Michael Hofmann (ging zu Jahn Regensburg) © sampics
Savio Nsereko (ausgeliehen vom AC Florenz, ging zurück) © sampics
Stefan Buck (kam vom FC Augsburg) © sampics
Manuel Schäffler (ging zum MSV Duisburg) © sampics
Moritz Leitner (ging zu Borussia Dortmund, von dort zunächst ausgeliehen an den FC Augsburg) © sampics
Juan Barros (l., ausgeliehen von Coronel Bolognesi, ging zurück) © sampics
Sandro Kaiser (ausgeliehen an  Arminia Bielefeld) © sampics
Mathieu Béda (ging zum FC Zürich) © sampics
Emanuel Biancucchi (ging zum FC Girona) © sampics
Mate Ghvinianidze (ging zu PFK Sevastopol) © sampics

Jetzt ist die Ungewissheit passé: Ein neuer Verein ist gefunden, und den Adduktoren geht's besser. Es sei wohl eine Frage von Wochen, bis er wieder in den regulären Fußballbetrieb einsteigen könne. "Es geht voran. Ich bin noch nicht so weit, dass ich ins Mannschaftstraining einsteigen kann."

Vielleicht trifft Kaiser ja noch in der laufenden Saison auf seinen Ex-Klub TSV 1860. Der Gedanke bringt Kaiser in vorfreudiges Schmunzeln. "Ich habe noch nicht geschaut, wann das Spiel stattfindet", so der 23-Jährige. Bitte sehr: Am 21. April empfangen die Sechziger den FSV Frankfurt in der Allianz Arena.

Die Verpflichtung des 23-Jährigen haben die Frankfurter später am Donnerstag bestätigt.

Armin Linder

So schön leuchtet die Allianz Arena

Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © sampics
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © Stefan Matzke / sampics
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © MIS
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © MIS
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © MIS
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © MIS
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © picture-alliance/ dpa/dpaweb
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © picture alliance / dpa
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © picture-alliance/ dpa
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © Stefan Matzke / sampics
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © picture alliance / dpa
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © Stefan Matzke / sampics
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © picture-alliance / dpa/dpaweb
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © Stefan Matzke / sampics
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © picture alliance / dpa
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © MIS
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © MIS
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © MIS
Die Allianz Arena ist aufgrund ihrer Architektur weltweit bekannt. Durch ihre spezielle Fassade kann das Stadion entweder rot, blau oder im neutralen weiß leuchten. © MIS

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Löwen verlieren zum Wiesn-Auftakt - Wiesbaden knackt München mit Doppelschlag
Ticker: Löwen verlieren zum Wiesn-Auftakt - Wiesbaden knackt München mit Doppelschlag
Knieverletzung bei Grimaldi: Jetzt ist die genaue Diagnose da
Knieverletzung bei Grimaldi: Jetzt ist die genaue Diagnose da
Vor Dreierpack bei 1860 München: Knallhartes Wiesn-Verbot für die Löwen 
Vor Dreierpack bei 1860 München: Knallhartes Wiesn-Verbot für die Löwen 
Ex-Löwe wird Trainer in der Regionalliga Bayern
Ex-Löwe wird Trainer in der Regionalliga Bayern

Kommentare