Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - NBC: Mindestens 20 Tote

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - NBC: Mindestens 20 Tote

Ex-Löwe Ziereis geht nach Regensburg

+
Markus Ziereis (r.) markierte in der Meistersaison der kleinen Löwen 22 Treffer.

Regensburg - Ex-Löwen-Stürmer Markus Ziereis (22) kommt vom Chemnitzer FC zum SSV Jahn Regensburg und unterschreibt einen Zweijahresvertrag bis 2017.

Markus Ziereis geht ab sofort für den SSV Jahn Regensburg auf Torejagd. Der 22-jährige war zuletzt für den Chemnitzer FC aufgelaufen. Beim Jahn unterschreibt er einen Vertrag, der für die kommenden beiden Spielzeiten gilt. Der Mittelstürmer wurde in Roding geboren und spielte bereits in der Jugend beim SSV Jahn. Mit Ziereis kann die noch offene Position im Sturmzentrum besetzt werden: „Markus hat seine Stärken in der Box und weiß, wo das Tor steht. Durch seine Jahn Vergangenheit und seine regionale Herkunft bringt er zudem ein hohes Maß an Bindung zum Jahn mit“, so Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball beim SSV Jahn.

Ziereis durchlief nach seiner Zeit beim Jahn ab 2007 die Nachwuchsarbeit des TSV 1860 München. In der B- und A-Jugend-Bundesliga trug sich der Mittelstürmer regelmäßig in die Torschützenlisten ein, wodurch er sich eine Berufung in den Profikader der Münchener Löwen verdiente. Spielpraxis sammelte er aber hauptsächlich in der Regionalligamannschaft. In der Saison 2012/13 trug er mit 22 Toren in 33 Spielen maßgeblich zum Meistertitel des TSV 1860 München II in der Regionalliga Bayern bei. In derselben Spielzeit absolvierte er auch fünf Zweitligaspiele, unter anderem beim Gastspiel des TSV im Jahnstadion, bei dem er den Ausgleichstreffer für die Gäste aus der Landeshauptstadt vorbereitete. Zur Saison 2013/14 wechselte Ziereis zum Ligakonkurrenten FSV Frankfurt, von dem er in der Rückrunde an den SV Darmstadt 98 in die 3. Liga ausgeliehen wurde. Im Sommer 2014 schloss sich der Mittelstürmer dann dem Chemnitzer FC an, für dessen Drittligamannschaft er in der laufenden Saison 20 Einsätze sammelte, wobei er meist nur als Einwechselspieler eingesetzt wurde. Außerdem absolvierte der Mittelstürmer neun Partien für die zweite Mannschaft der Sachsen. Dabei konnte er mit zwölf Treffern seinen Torinstinkt unter Beweis stellen.

Nachdem er am Mittwoch die Freigabe vom Chemnitzer FC erhalten hat, freut sich der gebürtige Oberpfälzer Ziereis schon darauf, seine Fähigkeiten in der kommenden Saison beim SSV Jahn Regensburg zeigen zu können: „Natürlich ist es schön in der Heimat spielen zu dürfen. Ich bin von dem Konzept beim Jahn absolut überzeugt, will mich hier persönlich weiterentwickeln und glaube, dass der Wiederaufstieg mit der zusammengestellten Mannschaft und dem neuen Stadion möglich ist.“ Markus Ziereis steigt am Wochenende ins Mannschaftstraining ein.

pm

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare