Nach Trennung vom Fanbeauftragten

Fanrat bedankt sich beim "Löwenbomber"

+
Die Fans des TSV 1860 München bekommen demnächst einen neuen Fanbeauftragten.

München - Am Mittwoch wurde bekannt, dass sich der TSV 1860 von seinem langjährigen Fanbeauftragten Axel Dubelowski getrennt hat. Der Fanrat der Münchner Löwen hat sich nun beim "Löwenbomber" für die Zusammenarbeit bedankt.

Die Trennung nahm der Fanrat des TSV 1860 München zum Anlass, um sich bei Axel Dubelowski, besser bekannt als "Löwenbomber", für die langjährige Zusammenarbeit zu bedanken. Der ehemalige Fanbeauftragte war seit 2006 in der Fanbetreuung des TSV 1860 München aktiv und in der Anhängerschaft der Löwen sehr beliebt.

Der Fanrat, der als Schnittstelle zwischen Fanszene und Verein fungiert, schreibt auf seiner Facebookseite: "Wir als Fanrat möchten uns an dieser Stelle herzlich beim Löwenbomber für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit bedanken. Auch wenn der Fanrat und Axel nicht immer in allen Angelegenheiten einer Meinung waren, so war unsere Zusammenarbeit doch immer konstruktiv."

Seit der Gründung des Fanrats im Jahr 2008 sei Dubelowski dem Gremium "beratend zur Seite" gestanden und habe "als Ansprechpartner des Vereins immer ein offenes Ohr für unsere Anfragen und Hinweise" gehabt. "So bleibt uns nach sechs gemeinsamen Jahren als Fanrat nur zu sagen Merce Löwenbomber!"

ep

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Löwen stellen Münchner Unternehmen als neuen Partner vor
Löwen stellen Münchner Unternehmen als neuen Partner vor
Kommentar zu 1860 und der Stadiondebatte: Willkür in der Westkurve
Kommentar zu 1860 und der Stadiondebatte: Willkür in der Westkurve

Kommentare