Kritik am Sicherheitskonzept

Löwen-Fans: Appell an Polizei und Ordnungsdienst

+
Das kleine Derby zwischen den Zweitvertretungen der Münchner Löwen und des FC Bayern ist wieder restlos ausverkauft.

München - Das mangelhafte Sicherheitskonzept an den Einlasstoren der Westkurve bei den letzten Derbys stieß bei vielen Fans, egal ob rot oder blau, auf Unverständnis. Nun appellieren Löwen-Fans an Ordnungsdienst und Polizei.

Manch einer sprach von Massenpanik-ähnlichen Zuständen, andere sprechen von gewollter Eskalation. Die Rede ist von den Zuständen an den Einlasstoren der Westkurve während der beiden kleinen Derbys in der vergangenen Saison. Für die jeweils rund 3000 Gästefans, die in der Westkurve untergebracht wurden, waren bei beiden Spielen nur zwei Eingangstore geöffnet.

Unter den mehreren tausend Fans, die an den Einlässen warteten, entwickelten sich starke Gedrängel, die laut Beobachtern am Rande einer Massenpanik verliefen. Zudem setzten die eingesetzten Beamten der Polizei teilweise Schlagstöcke und Pfefferspray ein, was ebenfalls für großes Unverständnis unter den Fans sorgte. Schlussendlich entschieden sich die Sicherheitskräfte beim ersten Aufeinandertreffen mehrere hundert Sechzig-Fans, die kurz vor Anpfiff noch vor dem Stadion auf Einlass warteten, ohne Kontrollen ins Stadion hineinzulassen. Beim Rückspiel waren die letzten Bayern-Fans erst gegen Ende der ersten Halbzeit im Stadion.

Die Freunde des Sechzgerstadions (FdS) appellieren nun vor dem anstehenden Derby am Dienstag, das bereits seit einer Woche restlos ausverkauft ist, an den Ordnungsdienst und die Polizei. „Sollten sich die Probleme beim Einlass in der Westkurve wiederholen, so zeigt sich, dass man entweder immer noch nichts gelernt hat oder mit Methode den Standort Giesing kaputt machen will“, wird der 1. Vorsitzende Markus Drees zitiert.

Zudem sollten einige einsatztaktische Überlegungen der Sicherheitskräfte überdacht werden. Die Freunde des Sechzgerstadions sprechen in diesem Zusammenhang von einer, aus ihrer Sicht sinnlosen Straßensperre, die nur Sechzig-Fans von Sechzig-Fans getrennt hätte, oder dem Einsatz von Ordnungskräften im Block J der Westkurve, in dem sich lediglich der Polizei-Container befindet.

An die anwesenden Fans des Derbys am Dienstag appelliert der Vorsitzende ebenfalls. „Bitte seid friedlich und lasst uns ein schönes Fußballfest auf Giesings Höhen feiern! Es liegt an Euch, ob der Abend im Chaos oder in einer Siegesfeier endet!“

Das Spiel können Sie übrigens im Live-Tickerbei uns verfolgen.

ep

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare