Feuer in Rosenheim: Container brennen lichterloh

Feuer in Rosenheim: Container brennen lichterloh

Nach der Pleite gegen Heidenheim

Fans toben: "1860 bald bei Uerdingen und Wattenscheid"

+
1860-Keeper Stefan Ortega im Gespräch mit den Fans nach der Heidenheim-Pleite.

München - Sechzig steht am Abgrund. Die Fans des TSV 1860 toben nach der Heimpleite gegen den 1. FC Heidenheim und fordern Konsequenzen.

"Sechzig, das ist die Kopie des BVB." Diese Worte sprach am gestrigen Montagabend Sky-Kommentator Sven Haist. Wie gerne die Löwen das einmal hören wollten, denn bislang war das ja ein Kompliment. Wer hätte gedacht, dass im Februar 2015 das ein Synonym für puren Abstiegskampf sein wird?

1:2 zu Hause gegen Heidenheim, Rang 16 mit nur 17 Zählern aus 20 Partien - die Hütte brennt an der Grünwalder Straße! Und die Fans, die auf einen Neustart nach der Winterpause gehofft hatten, wurden schnell auf den harten Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die Folge: Wut, Fassungslosigkeit und blanke Angst!

Auf unserer Facebook-Seite TSV 1860 News schreibt Horst D.: "Macht die Augen auf! Reagiert endlich! Ihr macht unseren Verein kaputt!"

Marlon F kann den Spielverlauf wie so viele andere Löwen-Anhänger nicht nachvollziehen: "20 Minuten guten Fußball spielen und dann auf einmal gar nix mehr zeigen... Wie kann das sein?? Deprimierend...! Ralf E. resigniert bereits jetzt: "So weh es mir tut, aber mit dieser Mannschaft, in der 70% überfordert sind, und diesem Trainer geht's sang und klanglos in Richtung Liga 3!"

Userin Löwin versteht nicht, warum die Neuzugänge nicht von Beginn an ran durften: "Wahnsinn, es sagt doch schon alles, wenn man 'Verstärkungen' holt, diese aber dann gar nicht spielen oder zu spät eingewechselt werden..." Und Rosenheimer Löwe schreibt mit Blick auf die Suspendierung von Christopher Schindler und Marius Wolf: "Von Ahlen hätte sich mal lieber selber aus dem Kader streichen sollen..."

Peter D. stellt die Frage, die spätestens jetzt beim Anhang offen diskutiert wird: "Wie lange soll der Markus von Ahlen noch bleiben? Bis wir abgestiegen sind???" Alex G. stößt ins selbe Horn und richtet einen Appell an die Verantwortlichen: "Sehr geehrter Herr Poschner, Mayrhofer und von Ahlen, ich habe selten so was peinliches und fußballerisch lächerliches Spiel gesehen. Also, wenn Einer dieser Personen dieses liest und noch einer von Ihnen einen Hauch von Charakter hat, dann tretet bitte zurück von Euren Ämtern und last unseren Verein noch einen Hauch einer Chance... Bitte..."

Fast nur Vierer & Fünfer! Bilder und Noten zur 1860-Heimpleite

Fast nur Vierer & Fünfer! Bilder und Noten zur 1860-Heimpleite

Ähnlich äußert sich User Tahlhammer auf tz.de: "Bitte Herr Mayerhofer wachen Sie von Ihrem Tiefschlaf auf und schmeißen heute noch Poschner und vor allem den total überforderten Trainer Markus von Ahlen raus. Bis zum Darmstadt-Spiel kann ja ein Interimstrainer die Mannschaft betreuen und so schon mal für neue positive Impulse sorgen und beim Heimspiel gegen St. Pauli muss endlich ein gestandener Trainer auf der Löwenbank sitzen. Wenn nicht, dann ist unser Abstieg in die 3 Liga besiegelt."

User Panada spricht von "Pleiten Pech und Pannen" und "Arbeitsverweigerung" in der zweiten Hälfte. Er sieht einer düsteren Zukunft entgegen: "Den Turnsportverein 1860 werden wir in 5 Jahren wohl da sehen wo Lübeck, Uerdingen, Wattenscheid und Mannheim stehen."

Das wäre dann schon Liga vier...

fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwei Löwen fehlen angeschlagen - fallen sie gegen Buchbach aus?
Zwei Löwen fehlen angeschlagen - fallen sie gegen Buchbach aus?
Gebhart poltert: „Jeder Spieler muss sich fragen: Gebe ich wirklich alles?“
Gebhart poltert: „Jeder Spieler muss sich fragen: Gebe ich wirklich alles?“
Bierofka und Buchbach: Da war doch was
Bierofka und Buchbach: Da war doch was
Marinkovic: „1860 ist eine große Mannschaft – wer will da nicht hin?“
Marinkovic: „1860 ist eine große Mannschaft – wer will da nicht hin?“

Kommentare