Blauer Farbanschlag bei den Bayern

+

München - Bis Freitagnacht blieb der Hass der blauen Rettungsgegner auf den FC Bayern rein verbaler Natur. Dann hielten es ein paar Vandalen für eine gute Idee, mit Farbe nachzuhelfen.

Ziel des Anschlags: Das Servicezentrum der Bayern in der Säbener Straße. Löwen-Präsident Dieter Schneider schämte sich für die Tat der „Fans“. Zur tz sagte er: „Ich hab’s am Samstag erfahren und bin vorbeigefahren, da waren die Reinigungsarbeiten schon im Gange. Ich akzeptiere unterschiedliche Meinungen sehr wohl, aber zu Vandalismus sage ich ganz klar Nein!“

2008 war's umgekehrt: Grünwalder Stadion in Bayern-rot angestrichen

Strec

Auch interessant

Kommentare