Ex-Talent lässt Löwen-Kasse klingeln

Uduokhai-Wechsel bringt TSV 1860 mehr als eine Million Euro

Felix Uduokhai lief 2017 noch dreimal in der Regionalliga für die Löwen auf und wechselte dann zum VfL Wolfsburg. 
+
Felix Uduokhai lief 2017 noch dreimal in der Regionalliga für die Löwen auf und wechselte dann zum VfL Wolfsburg. 

Der TSV 1860 kann sich freuen. Durch  den endgültigen Wechsel von Felix Udokhai vom VfL Wolfsburg zum FC Augsburg klingelt auch die Kasse des Drittligisten. 

  • Der TSV 1860 München verdient am Wechsel von Felix Udokhai vom VfL Wolfsburg zum FC Augsburg kräftig mit. 
  • Als Ausbildungsentschädigung werden 1,1 Millionen Euro in die Kasse der Löwen gespült. 
  • Der 22-Jährige verließ die Löwen 2017 nach drei Spielen in der Regionalliga Bayern in Richtung VW-Stadt. 

München/Augsburg - Solch ein Geldregen tut dem TSV 1860 gut: Der FC Augsburg hat bei seiner bisherigen Leihgabe vom VfL Wolfsburg, Felix Uduokhai, die Kaufoption gezogen. 2017 war der Innenverteidiger von den Löwen zu den Niedersachsen gewechselt. 

Felix Udokhai: TSV 1860 verdient 1,1 Millionen Euro am Wechsel zum FC Augsburg

Der TSV 1860 ist laut damaligem Vertrag mit zehn Prozent an Erlösen aus einem Weiterverkauf beteiligt. Die Ablöse, die Augsburg bezahlt, beträgt neun Millionen Euro, das war festgeschrieben, dazu kommen 2,5 Millionen Leihgebühr, die Wolfsburg diese Saison kassiert hat. Insgesamt also 11,5 Millionen. Macht für die Löwen 1,1 Millionen Euro.

Seit seinem Abgang aus München hat Udokhai 52 Bundesliga-Spiele für den VfL Wolfsburg und den FC Augsburg absolviert und ein Tor erzielt. Vergangenen Sommer schloss sich der U21-Nationalspieler den bayerischen Schwaben an und konnte sich trotz des Trainerwechsels von Martin Schmidt zu Heiko Herrlich für ein dauerhaftes Engagement empfehlen. 17 seiner 22 Einsätze in dieser Saison für den FCA absolvierte er über die volle Distanz.

Text: mm/jb

Auch interessant

Kommentare