„Sprungbrett für höhere Aufgaben“

Nächster Junglöwe wechselt zum FC Pipinsried

Marc Koch (li.) hat bereits einen Einsatz in der Bayernliga für die Reserve der Löwen. 
+
Marc Koch (li.) hat bereits einen Einsatz in der Bayernliga für die Reserve der Löwen. 

Der FC Pipinsried hat nach Peter Guinari den nächsten Youngster aus der Jugend des TSV 1860 ins Dachauer Hinterland gelockt. Marc Koch hat einen Vertrag bis 2022 unterschrieben.

  • Der FC Pipinsried verstärkt sich mit Marc Koch aus der Nachwuchsabteilung des TSV 1860 München
  • Der 19-Jährige unterschreibt beim Spitzenreiter der Bayernliga Süd einen Vertrag bis 2022
  • Koch möchte den FCP als „Sprungbrett für höhere Aufgaben“ nutzen. 

Pipinsried - Der FC Pipinsried hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen und Marc Koch aus dem Nachwuchs des TSV 1860 München verpflichtet. Nach Peter Guinari versucht der nächste Youngster beim Spitzenreiter der Bayernliga Süd sein Glück. 

Der 19-Jährige hat bereits einmal für den TSV 1860 II Bayernliga-Luft geschnuppert. Bis zum Abbruch der Saison im Junioren-Bereich war der Defensivspieler zehn Mal für die U19 in der Bayernliga am Ball und erzielte ein Tor. 

FC Pipinsried: Marc Koch möchte sich „beweisen und durchsetzen“

Pipinsried sehe ich als Sprungbrett für höhere Aufgaben. Ich möchte mich hier beweisen und durchsetzen, um baldmöglichst in der Regionalliga Fuß zu fassen“, sagte Koch nach der Unterschrift beim FC Pipinsried. „Der Verein bietet mir die Möglichkeit, weiterhin höherklassig im Amateurfussball zu spielen.“

Tarik Sarisakal, sportlicher Leiter des Dorfklubs aus dem Dachauer Hinterland, hebt die Allrounder-Qualitäten Kochs hervor: „Mit Marc haben wir einen weiteren jungen Spieler verpflichtet, der aufgrund seiner guten Ausbildung beim TSV 1860 München,sehr gut in unser Konzept passt. Marc kann sowohl im defensiven Mittelfeld,als auch auf der Position des Innenverteidigers agieren. Damit ist unsere Kaderplanung vorerst abgeschlossen.“

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Nochmal ist der FC Pipinsried in Sachen Kaderplanung tätig geworden und konnte vom TSV 1860 München Juniorenspieler Marc Koch (19 Jahre) bis Juni 2022 an sich binden. Marc kann bis dato auch einen Einsatz in der Reserve bei den 60ern vorweisen. 

Zu seinem Wechsel sagt er: „Pipinsried sehe ich als Sprungbrett für höhere Aufgaben. Ich möchte mich hier beweisen und durchsetzen, um baldmöglichst in der Regionalliga Fuß zu fassen. Der Verein bietet mir die Möglichkeit, weiterhin höherklassig im Amateurfussball zu spielen. Dafür bin ich dem FC Pipinsried dankbar und werde mein Bestmögliches dazu beitragen um unsere gesteckten Ziele zu erreichen.“ 

Der sportliche Leiter Tarik Sarisakal gibt an: „Mit Marc haben wir einen weiteren jungen Spieler verpflichtet, der aufgrund seiner guten Ausbildung beim TSV 1860 München,sehr gut in unser Konzept passt. Marc kann sowohl im defensiven Mittelfeld,als auch auf der Position des Innenverteidigers agieren. Damit ist unsere Kaderplanung vorerst abgeschlossen.“

(jb)

Auch interessant

Meistgelesen

TSV 1860: Als Test für die Bundesliga - Relegation mit Fans?
TSV 1860: Als Test für die Bundesliga - Relegation mit Fans?
Kommentar zum TSV 1860: Auch ohne Aufstieg viele Gewinner
Kommentar zum TSV 1860: Auch ohne Aufstieg viele Gewinner
Was machte Mölders im Hachinger Sportpark? Schwabl erklärt den Besuch des Löwen-Torjägers
Was machte Mölders im Hachinger Sportpark? Schwabl erklärt den Besuch des Löwen-Torjägers
So schafft es der TSV 1860 noch in die Relegation - „Müssen auf den Fußballgott hoffen“
So schafft es der TSV 1860 noch in die Relegation - „Müssen auf den Fußballgott hoffen“

Kommentare