1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Sportfreunde-Drummer ist 1860 peinlich - Fieser Tipp an Hoeneß

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian weiß

Kommentare

München - Florian Weber, der Schlagzeuger der Band Sportfreunde Stiller, spricht in einem Interview  über seinen TSV 1860, Vereinsbettwäsche und Weihnachtsgeschenke für Uli Hoeneß.

Die Münchner Band Sportfreunde Stiller trat am Mittwoch in der Berliner Columbiahalle auf. Die Bandmitglieder sind allesamt Fußball-verrückt, kickten in der Jugend selbst und lieferten für die Fußball-WM 2006 die passende Hymne. Schlagzeuger Florian Weber ist selbst Fan des TSV 1860 - doch das ist derzeit gar nicht so einfach.

Im Interview mit der „Berliner Zeitung“ wurde ihm die Frage gestellt, ob er sich über eine Bettwäsche mit dem Logo seines Herzensvereins freuen würde. „Auf gar keinen Fall! Mir ist mein Heimatverein 1860 München peinlich genug“, sagte Weber. Die bessere Variante wäre ein Buch. „Ich freu mich über ein Buch. Und wenn da mein Ton getroffen wird, und nicht mal einfach so schnell was an der Tankstelle gekauft wird, umso besser. Über gute Bücher lässt sich herrlich reden …“

Sollte Uli Hoeneß mit ihm zusammen Weihnachten feiern und unterm Baum sitzen, hätte Weber übrigens die passenden Geschenkideen: „Wärmflasche, Wolldecke, Fieberthermometer. Wenn seine Temperatur mal wieder über 37 Grad steigt, dann soll er sich besinnen, die Füße wärmen. Ein Päckchen voller Demut, so was braucht der Uli.“

Hoeneß hatte zuletzt mehrere Spitzen in Richtung Sechzig abgefeuert, Löwen-Investor Hasan Ismaik schoss daraufhin zurück. Thema ist unter anderem der Verkauf der Arena-Anteile anno 2006. Derzeit streiten auch der Ex-1860-Verwaltungsrat Christian Waggershauser und Ex-Geschäftsführer Stefan Ziffzer bei diesem Thema.

Mross, Snoop Dogg. der Kaiser: Diese Promis sind 1860-Fans

Auch interessant

Kommentare