"Seltsame Tracht"

"Oh mon dieu!" Franzosen lästern über "furchtbares" 1860-Trikot

+
Sportune.fr geht mit dem Trikot hart ins Gericht.

Paris - Das 1860-Wiesn-Trikot sorgt für Furore: Noch vor der Enthüllung gab's das streng geheime Dress auf eBay, jetzt haben bereits die Franzosen Wind davon bekommen - und lästern heftig über das neue Design. 

Franzosen sind bekannt für ihren guten Geschmack, sowohl beim Essen als auch in der Mode. Selbst Fußballtrikots müssen in Frankreich ästhetisch einwandfrei aussehen. Das nagelneue 1860-Wiesn-Trikot, das noch vor der offiziellen Enthüllung auf eBay angeboten wurde, sticht unseren Landesnachbarn deshalb besonders ins Auge. Aber nicht, weil sie es so schön finden, sondern weil es in ihren Augen schlichtweg schrecklich aussieht. Die große Sportnachrichtenseite "Sportune.fr" widmete dem Trikot unter der Überschrift "Oh mein Gott, das furchtbare Trikot fürs Oktoberfest von 1860 München" einen ganzen Artikel, der auch bei der ungleich größeren Seite yahoo.fr veröffentlicht wurde.

In dem Text wird beklagt, wie unnötig es doch sei, extra ein Wiesn-Trikot zu fabrizieren. Bevor richtig losgeschimpft wird, gibt's noch einen kleinen Seitenhieb auf die Spanier, die vergangenes Jahr ein Trikot in Smoking-Optik herausgebracht hatten - ebenso ein Dorn im Auge der Franzosen. Das Konzept des Fußballtrikots in Form einer Tracht sei schon lange out, so "Sportune", auch wenn es die Tradition des Landes wiederspiegle. 

Doch die Webseite verkündet sogleich die frohe Botschaft: Das Sechzger-Trikot sei nur kurze Zeit erhältlich - na Gott sei Dank! Der italienische Trikot-Hersteller "Macron" hätte mit seinem Design so einiges falsch gemacht, so "Sportune". Das Sportdress käme doch wirklich sehr speziell daher, mit seinen gefütterten Taschen und der Fake-Knopfleiste und von hinten hat es dann auch noch eine Art Westengürtel. Mon dieu, was für ein modischer Fauxpas!

Zumindest die Farben gehen beim Stilcheck der strengen Franzosen als passabel durch: Gold, blau und weiß sei eine Mischung, die wenigstens nicht ganz so austauschbar daherkommt. Doch nicht nur auf Sechzig wird abschätzig herabgeblickt: Die französischen Kritiker monieren auch, dass zum Oktoberfest beide Münchner Vereine eine Vielzahl an Trikots in den verschiedensten Farben und Formen herausbringen. Kein Fan brauche neben den normalen Trikots noch eines anlässlich des Oktoberfestes, das sei doch nur Konsumterror! Zum Beweis, dass die Fußballer das unästhetische Gewand tatsächlich tragen, zeigt die Seite ein Foto der FC-Bayern-Mannschaft in Lederhosen, Jankern, Haferlschuhen und mit Bier in der Hand.

Und: Wir finden's schön, das neue 1860-Wiesn-Trikot!

sb

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare