Vor dem Anpfiff gab’s ein Fan-Treffen

Freundschaft zwischen Löwen- und Pipi-Anhängern besiegelt

Foto: Sven Leifer

Der Anpfiff erfolgte am Freitag um 19 Uhr, doch da war das Duell für die Fans beider Teams schon längst im vollen Gange. So fragte ein Löwen-Fan einen Pipinsrieder Anhänger in einem Internetforum doch glatt, ob das gängige Kürzel „Pipi“ nicht ganz schön abwertend sei. 

Die Antwort: „Hier sagt eigentlich jeder Pipi oder auf bairisch Bibaschriad. Pipi ist wirklich normal und nicht abwertend. Ist schon seit Jahren so eingebürgert.“

Während sich die Mannschaft aus dem Dachauer Hinterland auf das Spiel ihres Lebens vorbereitete, haben die Anhänger beider Vereine Freundschaft geschlossen. Für manche Löwenfans war es nicht der erste Kontakt mit dem FC Pipinsried.

Zu Beginn der Saison hatte der FC Pipinsried zum Crowdfunding aufgerufen, um die finanzielle Lücke zu schließen, die sich durch den Stadionumbau nach dem Aufstieg aus der Bayernliga aufgebaut hat. Das hat die Löwen-Fanwebsite loewenmagazin.de herausgefunden und die eigenen Fans dazu aufgerufen, den Verein aus dem Dachauer Hinterland zu unterstützen.

Daraus entwickelte sich eine richtige Fan-Freundschaft. Am Freitag lud die Website, die von engagierten Löwenfans geführt wird, die Anhänger beider Lager zu einem Pre-Match-Treffen ins Giesinger Bräu ein. Fortsetzung folgt. 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Mölders sendet Dankeschön - und hebt einige besonders hervor
Mölders sendet Dankeschön - und hebt einige besonders hervor
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Blamage vor DFB-Bundestag: Regionalliga-Reform vorerst gescheitert
Blamage vor DFB-Bundestag: Regionalliga-Reform vorerst gescheitert
Winterfahrplan 2017/18 des TSV 1860: Testspiel in England?
Winterfahrplan 2017/18 des TSV 1860: Testspiel in England?

Kommentare