Fröhling eröffnet Jagd auf Würzburg

+
Torsten Fröhling will sich mit seiner Mannschaft an die Fersen des Tabellenführers aus Würzburg heften.

TSV 1860 München II - Die kleinen Löewn reisen zum ersten Auswärsspiel in der Rückrunde zum FC Eintracht Bamberg. Dort will die Elf von Trainer Fröhling gewinnen, um an Spitzenreiter Würzburg dranzubleiben.

Durch den Sieg der Würzburger am letzten Wochenende gegen den FC Bayern, übernahmen die Kickers wieder die Tabellenführung. Einen Tag lang durften die kleinen Löwen den Platz an der Sonne genießen, ehe sie jetzt wieder in der Verfolgerrolle sind.

Trainer Fröhling gibt sich auf der Homepage der Löwen kämpferisch: "Wir werden alles versuchen, damit wir bis zur Winterpause an Würzburg dranbleiben".

Die Ausgangssituation gegen den vorletzten Bamberg ist ähnlich schwer wie die gegen das Tabellenschlusslicht SV Seligenporten am letzten Wochenende. Der Löwen Coach befürchtet ein intensives Spiel: "Da haben nur wir etwas zu verlieren."

Der 48-Jährige Trainer zeigt sich trotzdem optimistisch und hofft, dass sich das "Mehr-Training" bis zur Winterpause bemerkbar macht.

Unterschätzen sollte die Löwen-Reserve die Eintracht aus Bamberg jedoch nicht. Lediglich fünf Gegentore kassierten die Oberfranken in den letzten fünf Partien. Auch beim Hinspiel im Grünwalder Stadion taten sich die Löwen anfangs schwer, gewannen das Spiel dann letztendlich doch mit 2:1.

Das Spiel in Bamberg ist auch ein Wiedersehen mit zwei ehemaligen Löwen-Talenten. Sandro Wagner, Deutscher B-Junioren-Meister 2006, und Daniel Hofstetter, der mit der U19 in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft 2011 stand, sind mit Sicherheit hochmotiviert gegen ihren Ex-Club.

Personell wird den Löwen nur Robert Glatzel (Mittelhandbruch) fehlen. Hinter dem Einsatz von den beiden Torjägern Korbinian Vollmann und Fejsal Mulic, die aufgrund ihrer herausragenden Leistungen diese Woche bei den Profis mittrainieren durften. Nico Karger könnte die Rolle in der Offensive übernehmen. Er kam nach seiner Borelliose-Infektion letzte Woche schon wieder zu einem Kurzeinsatz.

"Jeder muss um seinen Platz kämpfen", beschreibt Fröhling die momentan komfortable personelle Situation. "Fußballerische Fehler sind weiterhin erlaubt, aber Defizite in der Einstellung werde ich rigoros ahnden", stelle der Trainer klar.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block

Kommentare