Jammern gilt nicht

Fröhling fordert die Spieler aus der zweiten Reihe

+
Torsten Fröhling steht mit der 2. Mannschaft des TSV 1860 auf Rang zwei der Regionalliga-Tabelle.

München - Die kleinen Löwen haben mit der Vorbereitung auf die Rückrunde begonnen. Der Kader von Trainer Torsten Fröhling ist allerdings derzeit etwas ausgedünnt.

Mit zwölf Feldspielern startete der TSV 1860 II am Montag in die Vorbereitung. Doch jammern gilt nicht, schließlich kämpfen Emanuel Taffertshofer, Felix Weber und Richard Neudecker bei den Profis um einen Platz im Kader für die zweite Saisonhälfte. Fröhling hatte jüngst bei einer Talkrunde ohnehin gesagt, er trainiere eine Ausbildungsmannschaft. Korbinian Vollmann, Marius Wolf und Fejsal Mulic zählten schon vor Weihnachten zum Kader der Profis. "Da müssen wir improvisieren, damit sich durch die Belastung nicht noch jemand verletzt", kündigt Fröhling auf der Website des TSV 1860 an.

Fröhling nimmt nach den Abgängen zu den Profis die Akteure aus der zweiten Reihe in die Pflicht: "Wenn die personelle Situation so bleibt, sind die Spieler gefordert, die bisher in der zweiten Reihe standen", sagt der 48-Jährige. "Alle im Kader haben den Anspruch, Profi zu werden. Jetzt können sie zeigen, dass sie das Zeug dazu haben"

Am 8. Februar fährt Fröhling dann mit seinen Jungs nach Cadiz ins Trainingslager. Unter der spanischen Sonne will er bei seinen Spielern die Kondition und Physis verbessern und seiner Elf für die letzten zwölf Spiele den nötigen Feinschliff für eine erfolgreiche Rest-Rückrunde verpassen. Da die Partie gegen die Reserve des FC Bayern wegen der Live-Übertragung von Sport1 vom 7. März auf den 6. April verlegt wurde, plant der Löwen-Coach ein Trainingsspiel. "Um im Rhythmus zu bleiben, werden wir noch einen Gegner für den 7. März suchen."

jb

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München live im Free-TV und Live-Stream
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga

Kommentare