Coach fordert vollen Einsatz

Fröhling: Wer platt ist, soll sich auswechseln lassen

+
Torsten Fröhling beim Training.

München - Vor dem Kellerduell gegen Schlusslicht St. Pauli hat Löwen-Trainer Torsten Fröhling seine Spieler aufgefordert, alles in den Dienst des TSV 1860 München zu stellen.

„Wer nach 60 oder 70 Minuten platt ist, soll die Hand heben und uneigennützig den nächsten ranlassen - wir haben genug“, sagte Fröhling am Tag vor seinem ersten Spiel als Cheftrainer des abstiegsbedrohten Zweitligisten. Am Samstag trifft in der Münchner Allianz-Arena das heimschwächste auf das auswärtsschwächste Team der Liga. Fröhling will mit einer offensiven Aufstellung in die Partie gehen. Bis auf einige Langzeitverletzte steht der gesamte Kader zur Verfügung.

dpa

Bilder: Erstes Fröhling-Training - Von Ahlen verlässt Gelände

Bilder: Erstes Fröhling-Training - Von Ahlen verlässt Gelände

Auch interessant

Meistgelesen

Alle Infos zur Relegation 2017: Termine, Modus und TV-Übertragung
Alle Infos zur Relegation 2017: Termine, Modus und TV-Übertragung
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Relegation 1860 - Regensburg: Ticket-Shops überlastet
Relegation 1860 - Regensburg: Ticket-Shops überlastet
Kommentar zur 1860-Relegation: Parallelen zu Wolfsburg
Kommentar zur 1860-Relegation: Parallelen zu Wolfsburg

Kommentare