Transfer bei 1860

Kagelmacher: Bald ist er auch beim Training dabei

+
Gary Kagelmacher.

München - Neuer Abwehr-Star vom AS Monaco für 1860: Das erste Teamessen hat er schon hinter sich, das mit dem ersten Training dauert noch für Gary Kagel­macher.

 „Wir sind uns mit dem Spieler und Verein einig“, ließ Sportchef Gerhard Poschner am Dienstag ausrichten, aber da noch ein paar Transferunterlagen auf sich warten ließen, wollte man beim TSV 1860 wohl aus versicherungstechnischen Gründen kein unnötiges Risiko eingehen. Am Mittwoch soll der 26-jährige Abwehrmann vom AS Monaco dann aber das erste Mal auf dem Trainingsplatz stehen.

Der Mann mit dem kleinen Zöpfchen am Hinterkopf hatte auch so Möglichkeiten, seine neuen Kollegen kennenzulernen. Beim Essen saß er mit Gabor Kiraly, Kai Bülow, Moritz Volz und Grzegorz Wojtkowiak an einem Tisch, Verständigungsschwierigkeiten gab’s keine.

Neuer Abwehr-Star für 1860: Kagelmacher in Aktion

Neuer Abwehr-Star für 1860: Kagelmacher in Aktion

Er ist deutschstämmig und beherrscht die Sprache einigermaßen, da wird die Schüchternheit schnell verfliegen. Am Montagabend war der neue Löwe, der auch schon bei Real Madrid unter Vertrag stand, aus Paris nach München geflogen und von dort nach Waidring chauffiert worden, wo sich 1860 derzeit auf die neue Saison vorbereitet.

Nach der Rückkehr aus Österreich soll auch rasch Kagelmachers Familie in München eintreffen: seine Frau Christin, eine Finnin, und die zwei Monate alte Tochter Ava.

tz

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern

Kommentare