Nach Ilie jetzt Bedia

Poschner: Barca-Duo kommt zum Schnäppchen-Preis

+
1860-Geschäftsführer Gerhard Poschner (l.) mit Neuzugang Edu Bedia.

München - Der Nächste bitte. Der TSV 1860 rüstet weiter auf. Am Montag wurde nach Ilie Sanchez mit Edu Bedia bereits der zweite Spieler vom FC Barcelona B verpflichtet.

Der 25-jährige Linksfuß unterschrieb am Montag in München einen Dreijahresvertrag, schlenderte anschließend mit seinem Berater über das Vereinsgelände an der Grünwalder Straße und ließ sich von Sportchef Gerhard Poschner die Plätze und andere „Sehenswürdigkeiten“ zeigen. Poschner: „Edu ist noch jung, bringt aber trotzdem schon sehr viel Erfahrung aus der Ersten und Zweiten spanischen Liga mit.“

Groß geworden ist Bedia in seiner Geburtsstadt Santander, für den dortigen Traditionsklub Racing bestritt er 34 Spiele in der Primera Division. Bei Barcelona B kam er in der abgelaufenen Spielzeit auf 39 Einsätze in der 2. Liga und konnte sieben Tore und zwei Assists verbuchen. Außerdem kickte er noch für UD Salamanca und Hercules Alicante.

Das spanische Nationaltrikot trug der offensive Mittelfeldspieler insgesamt siebenmal in der U 20 bzw. U 21. „Damals habe ich mit Leuten wie Jordi Alba und David de Gea zusammengespielt“, sagt der Löwen-Neuzugang. Alba hält sich derzeit bei der WM in Brasilien auf, de Gea musste am Sonntag wegen einer Verletzung die spanische Mannschaft verlassen.

Und was trieb Bedia zum TSV 1860? „Ich habe gespürt, dass der Verein große Ambitionen hat“, sagte er. „Hier will man Erfolg und in die Erste Liga aufsteigen.“ Der Verein sei ihm durchaus ein Begriff gewesen: „Man kennt 1860 in Spanien, allerdings habe ich bisher noch keine Spiele gesehen.“ Machte es ihm die Zusage leichter, nachdem er wusste, dass mit Ilie Sanchez ein anderer Barça-Kollege ebenfalls ein Blauer wird? Bedia: „Das hat damit nichts zu tun. Aber ich schätze Ilie sehr, und uns beiden wird die Integration dadurch sicher leichter fallen.“ Am kommenden Montag ist bereits Trainingsstart, Sanchez wird da sein, Bedia vielleicht ein, zwei Tage später kommen. Poschner: „Er hat noch eine andere Verpflichtung.“ Bliebe noch die Frage nach der Ablöse. Poschner: „Für beide zusammen zahlen wir eine Summe, die nicht mal im sechsstelligen Bereich liegt.“

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?

Kommentare