1860 II siegt gegen Wacker

Glatzel trifft in der Nachspielzeit zum Sieg

+
Robert Glatzel erlöste die kleinen Löwen mit dem 3:2 in der Nachspielzeit.

TSV 1860 München II – Die kleinen Löwen haben in letzter Sekunde einen Sieg gegen den SV Wacker Burghausen gefeiert. Joker Robert Glatzel traf in der Nachspielzeit für den TSV 1860 II.

Die erste Chance im Stadion an der Grünwalder Straße hatten die Löwen. In der 19. Minute suchte Richard Neudecker aus halblinker Position den Abschluss. Wacker-Keeper Alex Eiban konnte die Kugel erst im Nachfassen festhalten.

Zwei Minuten später machte der vom SV Heimstetten gekommene Marcel Ebeling auf sich aufmerksam. Sein Schussversuch vom rechten Strafraumeck flatterte allerdings am Löwen-Gehäuse vorbei und es blieb beim 0:0. Drei Minuten später verpasste Korbinian Vollmann nach einer Flanke von Stephane Mvibudulu aus elf Metern den Führungstreffer.

Die Hausherren übernahmen immer mehr das Kommando und das Geschehen spielte sich nun fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste ab. Den nächsten Hochkaräter vergab Fejsal Mulic für die Löwen, als er aus 14 Metern knapp am rechten Pfosten vorbeischoss. Es blieb beim torlosen Remis zur Halbzeit.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff münzte die Elf von Trainer Torsten Fröhling dann die Überlegenheit in einen Vorsprung um. Neudecker verwertete eine Hereingabe von Vladimir Kova aus sechs Metern per Kopf zum 1:0.

Doch die Führung hielt nur elf Minuten. Torvorbereiter Kovac brachte Benjamin Kindsvater im Strafraum zu Fall und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Standard-Spezialist Christoph Burkhard donnerte die Kugel zum 1:1 ins linke Toreck.

20 Minuten vor Schluss nahm die Partie dann noch einmal richtig an Fahrt auf. Neudecker war nach 70 Minuten auf dem linken Flügel auf und davon und vollendete aus sieben Metern zur erneuten Löwen-Führung.

Und wieder reagierten die Gäste aus Burghausen schnell. Nur zwei Minuten später klingelte es im Kasten von Michael Netolitzky. Yunus Karayün egalisierte die Löwen-Führung und traf aus zehn Metern zum 2:2-Ausgleich.

Im Gegenzug hatten die Löwen die erneute Chance, um wieder auf die Siegerstraße zu kommen. Doch der Schuss von Marius Wolf aus etwa zehn Metern wurde abgefälscht und landete am linken Außennetz. In den Schlussminuten hatte Vollmann noch einmal die Chance auf den Siegtreffer. Sein Freistoß aus 25 Metern ging aber weit über den Gäste-Kasten.

Als alle mit einer Punktteilung rechneten, trumpfte Joker Robert Glatzel groß auf. Der nach 68. Minuten für Mulic gekommene Stürmer markierte in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer für die Löwen.

Durch den Last-Minute-Sieg überholte die Fröhling-Elf die am Freitag siegreichen Würzburger Kickers (ein Spiel weniger) und grüßt von der Tabellenspitze.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare