Am 7. Januar in Ulm

Löwen in der Halle: Gruppengegner stehen fest

+
Gute alte Zeit: 2003 mischte Remo Meyer (v.) für Sechzig beim Nürnberger Hallenturnier mit und beackerte auch Ex-Löwe Sascha Rösler.

München – Mit zwei Hallenturnieren startet Sechzig in das Jahr 2016. Schon jetzt ist klar, mit welchen Gegnern sich die Blauen beim "AL-KO Cup" in Ulm in der Gruppe messen müssen.

Das neue Jahr beginnt für die Löwen mit einem Spiel gegen den SSV Ulm 1846. Die Blauen und der gastgebende Oberligist eröffnen am 7. Januar den "AL-KO Cup" in der schwäbischen Universitätsstadt (live auf Sport1). Das ergab die Auslosung des Hallenturniers. Der Regionalliga-Klub FV Illertissen komplettiert die Vorrundengruppe. Außerdem starten die Zweitliga-Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern und SpVgg Greuther Fürth sowie Drittligist SG Sonnenhof Großaspach in der "ratiopharm Arena". In der Vorrunde werden zwei Mal zehn, in der K.o.-Phase zwei Mal zwölf Minuten gespielt.

Das erste Sechzig-Spiel gegen den Gastgeber wird um 17.45 Uhr angepfiffen. Der Turniersieger soll etwa um 22.45 Uhr feststehen. Auf die Unterstützung ihrer Fans können die Blauen sicher zählen - das wissen auch die Ulmer: Als einzigem Gastteam werden dem Löwen-Anhang zwei Blöcke zur Verfügung gestellt, wobei der zweite sowohl für Sechz'ger als auch Lauterer reserviert wird. Es könnte also schon in den ersten Minuten des Turniers laut werden in der Halle - die Voraussetzungen sind geschaffen.

Drei Tage nach dem Auftritt in Ulm mischen die Löwen auch beim Budenzauber in der Gummersbacher Schwalbe-Arena mit. Der Erlös des "Sparhandy-Cup" wird der Stiftung von Nationalspieler Lukas Podolski gespendet.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare