Besuch im Auftrag des Vermarkters

Netzer stellt die Löwen zur Rede!

+
Wird bei den Löwen vorstellig werden: Günther Netzer.

München - Mittwochabend tagte der Verwaltungsrat des TSV 1860 e. V. Bekannt wurde gleichzeitig, dass die Münchner Löwen bald Besuch bekommen von Günther Netzer, der einige unbequeme Fragen dabei hat. 

Das Gremium unter dem Vorsitz von Siegfried Schneider wollte eine gemeinsame Linie finden, wie im ungeklärten Fall Poschner weiter vorgegangen werden soll.

Hart bleiben und den Sport-Geschäftsführer mit Hilfe der 50+1-Regel an Geldgeber Hasan Ismaik vorbei entlassen? Oder doch noch einmal einlenken und Poschner eine zweite (oder dritte?) Chance gewähren, aus seinen Fehlern zu lernen.

Noch ist kein Ergebnis der Sitzung bekannt. Ob sich die Räte von Poschners „Mea Culpa“-Kurs beeindrucken ließen? Dafür berichtete die SZ, dass Infront-Repräsentant Günter Netzer demnächst in München vorstellig wird – aus Sorge um das 70-Millionen-Investments (für 13 Jahre) des Schweizer Vermarkters. Netzer: „Ich werde mich seriös erkundigen, was los ist.“

lk

Auch interessant

Meistgelesen

Das sagt der FDS-Vorsitzende zu Ismaiks Vorwürfen
Das sagt der FDS-Vorsitzende zu Ismaiks Vorwürfen
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Super-Fan: „Der jetzige Trainer hat keine Ahnung von ...“
Super-Fan: „Der jetzige Trainer hat keine Ahnung von ...“
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare