Bluterguss entfernt

Vallori: Zweite Operation am verletzten Knie

+
Guillermo Vallori beim Relegationsrückspiel der Löwen gegen Holstein Kiel in der Arena. Zu diesem Zeitpunkt stand die zweite OP schon fest.

München - Löwen-Abwehrspieler Guillermo Vallori musste sich erneut einer Operation an seinem lädierten Knie (Kreuzbandriss) unterziehen.

Diese Nachricht klingt deutlich schlimmer, als sie wirklich ist. 1860-Verteidiger Guillermo Vallori musste erneut an seinem Knie operiert werden, in dem er sich bei letzten Liga-Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Das berichtet die Bild. Der Eingriff zwei Wochen nach der eigentlichen Kreuzband-OP wurde nötig, da sich ein Bluterguss im Knie gebildet hatte.

Doch es gibt auch Entwarnung für die Fans: Der Eingriff verlief problemlos, die Reha wird dadurch nur minimal verzögert. Schon am heutigen Samstag durfte Vallori wieder nach Hause.

Mit einem Comeback des 32-jährigen Spaniers, dessen auslaufender Vertrag  beim TSV 1860 demnächst verlängert werden soll, ist im November zu rechnen.

fw

Mross, Snoop Dogg, der Kaiser: Diese Promis sind 1860-Fans

Mross, Snoop Dogg, der Kaiser: Diese Promis sind 1860-Fans

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare