Stimoniaris teilt mit: 1860-Zukunft gesichert

„Alle Wünsche von Bierofka und Gorenzel werden erfüllt“ - unter einer Bedingung

+
Trainer Daniel Bierofka, Hauptgesellschafter Hasan Ismaik, Aufsichtsratsmitglied Saki Stimoniaris und Sportchef Günther Gorenzel (v.l.) auf der Terrasse des Charls-Hotels in München.

Mit einem Schlag ist die gesamte kommende Saison des TSV 1860 gesichert. Das teilte Saki Stimoniaris, Sprecher von Hasan Ismaik, mit. Das betrifft die KGaA, den Kader und auch die U21.

München - Die kommende Saison des TSV 1860 ist gesichert - unabhängig davon, ob die Löwen den Aufstieg in die 3. Liga schaffen oder ob sie noch ein Jahr in der Regionalliga verbringen müssen! Das teilte Saki Stimoniaris, Aufsichtsratsmitglied der Sechziger und Sprecher von Hauptgesellschafter Hasan Ismaik, am Dienstag per Pressemitteilung mit. Ismaik weilte am Wochenende zu Gesprächen in München.

Der Investor habe die entsprechenden Zusagen erteilt, nun müssten nur noch alle anderen Gesellschafter der Profiabteilung des TSV 1860 zustimmen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass besagte Zusage an Forderungen von Seiten Ismaiks geknüpft sein werden. In der Vergangenheit war dies des Öfteren der Fall gewesen.

„Wir haben uns nach dem gemeinsamen Termin dazu entschlossen, die Wünsche von Daniel Bierofka und Günther Gorenzel zu 100 Prozent zu erfüllen“, so Stimoniaris. Weiter erklärt er: "Wir stellen ein zusätzliches Budget zur Verfügung, damit einerseits die Verträge des Trainerteams verlängert werden können, andererseits aber auch die Mannschaft die notwendigen zusätzlichen Verstärkungen bekommt – unabhängig von der Spielklasse. Es war zudem auch Ismaiks ausdrücklicher Wunsch, die U21 am Leben zu halten. Für uns alle ist die Jugendarbeit das A und O beim TSV 1860, und dazu gehört auch selbstredend die U21 als Unterbau-Mannschaft." Die Zukunft der zweiten Löwen-Mannschaft stand zuletzt aus finanziellen Gründen zur Diskussion.

Ermöglicht wird das ganze dadurch, dass Ismaik ein nun fälliges Darlehen umgehend verlängern wird. Dem Investor sei es ein „besonderes Anliegen“ gewesen, dass die Sicherung der Löwen-Zukunft noch vor den Aufstiegsplayoffs gegen den 1. FC Saarbrücken (24. und 27. Mai) gesichert wird.

Zuletzt hatte Trainer Daniel Bierofka öffentlich Entscheidung gefordert. Sechzig hatte am Samstag mit einem 3:0 beim FC Pipinsried die Meisterschaft und somit die Qualifikation für die Playoffs gesichert.

Die Pressemitteilung von Saki Stimoniaris im Wortlaut

Finanzierung des TSV 1860 steht

Mehrheitsgesellschafter Ismaik macht Zusagen für Geschäftsbetrieb und eröffnet sportliche Perspektive

München, 8. Mai 2018 – Die Finanzierung der kommenden Saison bei den Löwen ist gesichert – vorausgesetzt, alle Gesellschafter der Profiabteilung stimmen zu: Mehrheitsgesellschafter Hasan Ismaik hat die entsprechenden Zusagen gemacht. Er war am Wochenende nach München gereist und hatte dort neben seinen Vertretern im Aufsichtsrat Saki Stimoniaris, Yahya Ismaik und Peter Cassalette auch Löwen-Trainer Daniel Bierofka sowie Sportchef Günther Gorenzel getroffen.

Die Zusagen betreffen die künftige Finanzierung des Geschäftsbetriebs der KGaA ebenso wie die weitere sportliche Entwicklung der Mannschaft. Ismaik wird demnach ein nun fälliges Darlehen umgehend verlängern. „Damit ist die Zukunft der Löwen gesichert“, sagt Ismaiks Sprecher Saki Stimoniaris. Zur sportlichen Perspektive ergänzt er: „Wir haben uns nach dem gemeinsamen Termin dazu entschlossen, die Wünsche von Daniel Bierofka und Günther Gorenzel zu 100 Prozent zu erfüllen.“ Konkret: "Wir stellen ein zusätzliches Budget zur Verfügung, damit einerseits die Verträge des Trainerteams verlängert werden können, andererseits aber auch die Mannschaft die notwendigen zusätzlichen Verstärkungen bekommt – unabhängig von der Spielklasse. Es war zudem auch Ismaiks ausdrücklicher Wunsch, die U21 am Leben zu halten. Für uns alle ist die Jugendarbeit das A und O beim TSV 1860, und dazu gehört auch selbstredend die U21 als Unterbau-Mannschaft."

Ismaik war es ein besonderes Anliegen, dass die Weichenstellung für die Zukunft des TSV 1860 München bereits vor den beiden Play-off-Spielen gegen den 1. FC Saarbrücken (24. und 27. Mai) geregelt ist. Stimoniaris kündigte an, in Kürze eine Sitzung des Aufsichtsrats der KGaA einzuberufen und wirbt bei Geschäftsleitung und Vereinsvertretern um Wohlwollen für die Pläne: „Es geht nur gemeinsam voran bei Sechzig. Wir sind sicher, dass wir ein überzeugendes Paket verabredet haben, das den Wünschen und Zielen aller Löwen gerecht wird.“ Mit Blick auf die sportliche Situation sagte Stimoniaris: „Wir haben allerhöchsten Respekt für die Arbeit der sportlichen Führung und der Mannschaft. Deswegen wollen wir schnell Klarheit, damit sich Trainer und Mannschaft auf die beiden wichtigsten Spiele der Saison gegen Saarbrücken konzentrieren können. Wir drücken die Daumen!“

Auch interessant

Meistgelesen

„Der Situation nicht mehr gewachsen“ - Löwen mit hilflosem Auftritt zum Saisonende 
„Der Situation nicht mehr gewachsen“ - Löwen mit hilflosem Auftritt zum Saisonende 
Die große Umfrage: Wer war der Löwe der Saison? Stimmen Sie ab!
Die große Umfrage: Wer war der Löwe der Saison? Stimmen Sie ab!
Selbstzerstörung ohne Ende: Reisinger-Saki-Streit geht weiter
Selbstzerstörung ohne Ende: Reisinger-Saki-Streit geht weiter
Kommt auch Löwe Mauersberger zu Türkgücü-Ataspor?
Kommt auch Löwe Mauersberger zu Türkgücü-Ataspor?

Kommentare