Abgesagte Mitgliederversammlung

Ismaik reagiert: "Respektlos" und "inakzeptabel"

+
Hasan Ismaik.

München - Die einen gegen die anderen, jeden Tag aufs Neue! Nachdem die Löwen die für Sonntag geplante Mitgliederversammlung abgesagt haben, hat nun Investor Hasan Ismaik reagiert.

Die Nachricht war bei allen Medien am Freitagmittag schnell rum, nur der TSV 1860 war mal wieder hintendran. Mit fast einstündiger Verspätung wurde dann aber auch von der Grünwalder Straße vermeldet, dass die für Sonntag geplante Mitgliederversammlung in der Tonhalle abgesagt ist. Der Grund: Es sei „in der aktuellen Lage nicht sinnvoll, die Mitgliederversammlung wie geplant abzuhalten“. Das verzweifelte Bemühen, mit einem Investor klarzukommen, der an die Stelle von Hasan Ismaik tritt, lässt also eine Versammlung nicht zu.

In der Mitteilung, die von Präsidium, Verwaltungsrat und Wahlausschuss unterzeichnet ist, heißt es weiter: „Wie ihr sicher wisst, verhandeln Präsidium und Beirat seit geraumer Zeit höchst intensiv und mit größtem Zeitaufwand mit unserem Mitgesellschafter Hasan Ismaik.“ Dann kommen Floskeln wie „voller Einsatz“, „Konzentration“, „nachhaltiger sportlicher Erfolg“ und „wirtschaftliche Stabilität“. Fehlt nur noch das Smiley hintendran.

Und weiter geht’s im Text: „Wir können aber nicht abschätzen, wie lange diese Verhandlungen noch dauern und brauchen dafür größtmögliche Flexibilität. Da bereits am Montag, 22. Juni die Vorbereitung unserer Profi-Mannschaft für die Saison 2015/16 startet, ist jeder weitere Tag, an dem wir noch verhandeln können, wertvoll und im Sinne der Mannschaft und des Vereins.“ Warum wegen des Trainingsbeginns Verhandlungen über einen Investorenwechsel beeinträchtigt werden sollten, erschließt sich einem zwar nicht unbedingt, aber was ist beim TSV 1860 schon noch nachvollziehbar?

Hasan Ismaik meldete sich via Noor Basha am Freitag Nachmittag zu Wort. Dieser teilte mit: „Dass die Mitgliederversammlung des EV mit dem aktuellen Geschehen vermischt wird, ist für Hasan Ismaik mehr als unverständlich und inakzeptabel. Er als Mitglied und Fan fordert, dass die Mitgliederversammlung wie geplant stattfindet. Er sieht in der jetzigen Situation auch die Gründe dafür, warum es schon vor seiner Zeit bei diesem Verein nicht funktioniert hat. Politik wird über Sport gestellt. Außerdem ist diese Situation für alle Fans, Mitarbeiter und speziell für Torsten Fröhling respektlos und inakzeptabel.“

2013 wurde Gerhard Mayrhofer zum Präsidenten gewählt.

Auch Ex-Löwen-Trainer Karsten Wettberg kann die Absage ebenfalls nicht verstehen: „Das ist eine Katastrophe. Die Situation wird immer kritischer und die Unruhe immer größer. Deshalb hätte sich Herr Mayrhofer den Mitgliedern stellen müssen, denn das Präsidium ist den Leuten einfach Rechenschaft schuldig.“ Meisterkapitän Peter Grosser hält es „sicherlich für vonnöten, dass sich das Präsidium mal zur Situation äußert“, sagt aber auch: „Wahrscheinlich können sie nichts sagen. Und andere Versammlungstagepunkte wie verschiedene Wahlen sind natürlich in den Hintergrund getreten.“ Bleibt noch abzuwarten, welche Reaktion die Absage hervorruft. Kenner des Löwen-Kosmos halten es durchaus für möglich, dass dagegen Klagen eingereicht werden könnten. Die Arbeit reißt nicht ab…

Hier können Sie die komplette SMS von Noor Basha nachlesen:

"Völlig unabhängig davon, ob Hasan Ismaik Angebote erhalten hat oder nicht - seine Einstellung ist nach wie vor dieselbe, die er auch mehrfach äußerte. Die Tatsache, dass diese Gerüchte mit der Mitgliederversammlung des e.V. hier mit dem aktuellen Geschehen vermischt werden, ist für Hasan Ismaik mehr als unverständlich und inakzeptabel. Er als Mitglied und Fan fordert, dass die Mitgliederversammlung am Sonntag wie geplant stattfindet. Er sieht in der jetzigen Situation auch die Gründe dafür, warum es schon vor seiner Zeit bei diesem Verein nicht funktioniert hatte. Politik wird über Sport gestellt. Politik statt Sport-Verein. Außerdem ist diese Situation für alle Fans, Mitarbeiter und speziell für Torsten Fröhling respektlos und inakzeptabel."

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
1860 will raus aus dem Chaos
1860 will raus aus dem Chaos
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde

Kommentare