tz-Kolumne

Heinrich heute: Blass um die Brust

+
Benno Möhlmann.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über eine Phrasen-Weltbestleistung.

Das Schönste am Fußball sind die Phrasen. Und die schönsten Phrasen gibt es im BR-Fußballstadl „Heute im Stadion“ zu hören. Moderator Uwe Erdelt stellte am Samstag mit dieser Frage eine Phrasen-Weltbestleistung auf: „Wer hat die Nase vorn, von der breiten Brust her?“ Wir begrüßen die Verbindung von „Nase vorn“ und „breiter Brust“, ermöglicht sie doch eine völlig neue Generation von Fußballphrasen. Zum Beispiel Benno Möhlmann nach dem 0:1 gegen Fürth: „Von solchen Spielen habe ich die Brust voll.“ Oder auch: „Wir müssen uns an die eigene Brust fassen.“ Der Löwen-Coach wirkte etwas blass um die Brust. Doch auch Pep Guardiola verließ Stuttgart nicht mit stolzgeschwellter Nase, sondern rümpfte ob der Leistung die Brust. Er wird seinen Spielern jetzt die Pistole auf die Nase setzen, damit der FCB der Konkurrenz weiterhin eine breite Brustlänge voraus ist.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Wo ist eigentlich Hasan Ismaik? 
Wo ist eigentlich Hasan Ismaik? 
Hat 1860 einen Zweitliga-Coach als Pereira-Nachfolger im Visier?
Hat 1860 einen Zweitliga-Coach als Pereira-Nachfolger im Visier?
Relegations-Rückspiel: Zwei Lichtblicke bei den Löwen
Relegations-Rückspiel: Zwei Lichtblicke bei den Löwen

Kommentare