tz-Kolumne

Heinrich heute für Donnerstag: Gay weida, Oida!

+
München bekommt zum CSD schwule Ampeln.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er darüber, dass auch Löwen-Fans eigene Ampeln brauchen könnten.

Pünktlich zum CSD gibt es jetzt auch in München schwule Ampeln. 56 Fußgängerampeln zeigen schwule, lesbische und heterosexuelle Paare, bunt gemischt und gleichberechtigt – so wie es auch im richtigen Leben sein sollte. Eine starke Aktion, die prächtig zu Bayern passt, denn an diesen Ampeln heißt es auf gut Bairisch: „Gay weida, Oida!“ Nun wollen allerdings auch andere Bevölkerungsgruppen eigene Ampeln. Viele Löwen-Fans sind nicht mehr bereit, Tag für Tag an roten Ampeln stehenzubleiben. Sie fordern endlich blaue Ampeln. Blaue Ampeln, so der Plan, kommen an Kreuzungen zum Einsatz, an denen die Lage unübersichtlich ist. Wo keiner weiß, wie’s weitergeht, wo jeder in eine andere Richtung drängt, wo man gerne mal zurücktritt – dort stehen künftig die Löwen-Ampeln. Zudem sollen mehrere Zebrastreifen durch Löwenstreifen ersetzt werden.

Jörg Heinrich

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde

Kommentare