tz-Kolumne

Heinrich heute: Die Faschings-Löwen

+
Seriös unterwegs: Oliver Kreuzer (r.), Benno Möhlmann & Co.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Faschingsverkleidung der Löwen.

Söder verkleidet sich als Stoiber, Til Schweiger geht als James Bond, und viele Berliner sind als Krapfen unterwegs. Aber wir finden: Die absolut überzeugendste Faschingsverkleidung legt dieses Jahr der TSV 1860 hin. Die Löwen gehen als seriöser, ernstzunehmender Fußballverein – ist das nicht komplett ausgeflippt? Ein Sportdirektor, der weiß, was er tut, fünf vielversprechende Neuzugänge, neue Euphorie bei den Fans, mehr als 50.000 Zuschauer am Samstag gegen den Club – das sind doch nicht unsere urkomischen Blauen, oder? Mal im Ernst, Olli Kreuzer: Wer steckt hinter dieser sensationellen Maskerade? Normalerweise macht man sich ja im Fasching zum Narren, und ist den Rest des Jahres seriös. Aber bei 60 ist es scheinbar andersrum. Jetzt hoffen wir, dass die neuen Löwen kein Scherz sind – und dass nicht am Aschermittwoch alles vorbei ist.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Das erwartet Pereira von den Löwen in Regensburg
Das erwartet Pereira von den Löwen in Regensburg
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus

Kommentare