tz-Kolumne

Heinrich heute: Der Fröhling, der Fröhling!

+
Torsten Fröhling.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über den neuen Löwen-Chefcoach Torsten Fröhling.

Hurra hurra, der Löwen-Lenz ist da! Wir haben das gute Gefühl, dass dem TSV 1860 mit seinem neuen Trainer ein fröhlicher Frühling ins Haus steht, also ein Fröhling. Nun soll man ja keinen Schabernack mit Namen treiben. Aber vorsichtshalber nehmen wir vom Heinrich-heute-Team dann doch Marken- und Titelschutz sowie Urheberrechtschutz für folgende hochqualifizierte Wortspielereien in Anspruch: Fröhlingsanfang, Fröhlingsgefühle, Fröhlingsrolle, der Fröhling lässt sein blaues (!) Band flattern, eine Schwalbe macht noch keinen Fröhling, im Fröhtau zu Berge. Zudem möchten wir bereits jetzt auf das siegreiche Heimspiel der Löwen am Ostersonntag gegen Erzgebirge Aue hinweisen, auf das Johann Wolfgang von Goethe so trefflich vorausblickt: „Vom Eise befreit sind Mayrhofer und Poschner, durch des Fröhlings holden belebenden Blick.“

Jörg Heinrich

Bilder: Erstes Fröhling-Training - Von Ahlen verlässt Gelände

Bilder: Erstes Fröhling-Training - Von Ahlen verlässt Gelände

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare