tz-Kolumne

Heinrich heute: Die Löwen und der Blindenfußball

+
1860-Sportchef Gerhard Poschner.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die neue Abteilung des TSV 1860.

Unsere heutige kleine Kolumne behandelt ein sehr sensibles Thema – von wegen politisch korrekt und so. Wir wollen ja niemandem auf die Füße steigen. Und etwaige Beschwerden richten Sie bitte direkt an unseren Chef, der sich dann darum kümmern wird. Wir haben auch schon überlegt, das Thema ganz wegzulassen. Aber dafür ist es einfach zu schön. Also, raus mit der Sprache, darum geht es: Der TSV 1860 gründet eine Blindenfußball-Mannschaft. Im Ernst. Viele werden sich fragen: „Wie, erst jetzt?“ Und tatsächlich hatte man bei den Blauen die letzten Jahre stets das Gefühl, dass das Sehvermögen – auf und neben dem Platz – deutlich eingeschränkt ist. Nun will man die umfangreiche Blindenfußball-Erfahrung des Vereins nutzen und mit einem Team bis in die Bundesliga aufsteigen. Welche Rolle Poschner dabei spielen könnte, muss man erst noch sehen.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Ticker zum Nachlesen: Pereira fordert kühlen Kopf gegen Regensburg
Ticker zum Nachlesen: Pereira fordert kühlen Kopf gegen Regensburg
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga

Kommentare