tz-Kolumne

Heinrich heute: Löwen-Kuh auf Eis

+
Die Löwen-Kuh muss vom Eis.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Kieler Woche bei den Löwen.

Bei den Löwen steht die Kieler Woche an – und München drückt die Daumen! Möge Sechzig immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel haben. Wobei wir auch schon beim Thema wären. Für Torsten Fröhling wird es darauf ankommen, in der Vorbereitung die wichtigsten Fußballphrasen punktgenau einzusetzen. Der kleine Heinrich-heute-Phrasenberater hat Vorschläge parat. Die Löwen müssen den Drittligisten auf die schwere Schulter nehmen. Denn für die Relegation gilt: Die Kuh ist auf dem Eis, der Sack ist offen. Der Käse ist ungebissen und die Wiese überaus schlampig gemäht. Man kann sogar sagen: Bei den Löwen ist alles in nassen Tüchern, ohne Deckel drauf. Die Messe, in der niemand einen Drops gelutscht hat, ist nicht gelesen. Jetzt muss 60 den Deckel auf die Kuh bekommen. Es kann nicht sein, dass Fröhling auch gegen Kiel aus dem Leeren schöpft.

Jörg Heinrich

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde

Kommentare