tz-Kolumne

Heinrich heute: Die Löwen und die Pokalgesetze

+
2:0 für die Löwen - dank der Pokalgesetze.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die geltenden Pokalgesetze.

Bravo, Sechzig! Die Löwen haben super gespielt gegen Hoffenheim – profitierten aber auch davon, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat. Diese seit 1953 bestehende deutsche Sonderregelung steht nun leider vor dem Aus. Im Zuge der Harmonisierung des EU-Justizwesens entfallen die eigenen deutschen Pokalgesetze ab 2019 vollständig. Grund: In Ländern wie Bulgarien oder Slowenien sind eigene Gesetze für den Pokal völlig unbekannt. In Litauen gelten sogar ausdrücklich für die dortige „A-Lyga“ eigene Gesetze, nicht aber für den Pokal. Auch das Freihandelsabkommen TTIP (Totale Transparenz im Pokal) erlaubt keine eigenen europäischen Pokalgesetze mehr, um US-Investoren einen freien Zugang auf dem Fußballmarkt zu ermöglichen. Doch noch gelten die eigenen Pokalgesetze, der Weg nach Berlin ist frei für Sechzig. Du schaffst das, Löwe!

Jörg Heinrich

Eine 2+ und eine 4 - die Noten für die Pokal-Löwen gegen Hoffenheim

Eine 2+ und eine 4 - die Noten für die Pokal-Löwen gegen Hoffenheim

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen stellen Münchner Unternehmen als neuen Partner vor
Löwen stellen Münchner Unternehmen als neuen Partner vor
Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Kommentar zu 1860 und der Stadiondebatte: Willkür in der Westkurve
Kommentar zu 1860 und der Stadiondebatte: Willkür in der Westkurve

Kommentare