tz-Kolumne

Heinrich heute: Schwitzen mit Fred Heiß

+
Fredi Heiß.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er, wer bei 1860 das Sagen haben könnte, wenn's nach dem Wetter geht.

München schwitzt, die Löwen auch. Noch ist offen, wer künftig bei 60 das Sagen hat. Vielleicht sollte man sich nach dem herrlichen Wetter richten. Starker Mann muss Fredi Heiß werden. Als Sportchefs wären Thomas Hitzlsperger oder Hotte Hrubesch ideal. Aber was ist mit Spielern? Einen Julian Brandt, einen Kevin de Bruyne, einen Yann Sommer wirst du nicht kriegen. Aber Marcel Schmelzer soll in Dortmund gar nicht mehr glücklich sein. Spielt eigentlich Ebbe Sand noch? Hat Kurt Glühspies Kinder, die kicken? Müssen mal Heiner Brand fragen, oder Roman Grill. Und was ist, wenn die Hitz fällt, wenn es wieder kühler wird? Dann könnten in Giesing Manni Kalt oder Peter von Frosta übernehmen. Spielen eigentlich Thomas Herbst und Aron Winter noch? War es nicht doch ein Fehler, Niels Schlotterbeck gehen zu lassen? Es grüßt der Heinrich, nach Diktat vereist.

Jörg Heinrich

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare