Hoffnung auf Einsatz gegen Duisburg

Hoffnung bei Sukalo: Endlich keine Schmerzen mehr

+
Goran Sukalo.

München - Gute Nachrichten von Goran Sukalo: Der Winterneuzugang des TSV 1860, der bislang noch kein einziges Spiel absolvieren konnte,  verspürt keine Schmerzen mehr.

Zu behaupten, dass derzeit jemand glücklich ist beim TSV 1860, wäre übertrieben. Aber zumindest erleichtert ist einer: Goran Sukalo. Der Winterneuzugang, der bisher noch kein einziges Spiel für die Löwen bestreiten konnte, sagte jetzt: „Mir geht es sehr gut. Das ist die erste Woche, in der ich ohne Schmerzen trainieren kann.“

Für das Spiel am Freitag reicht es dennoch nicht, obwohl der 34-Jährige natürlich gerade in dieser Partie nur allzu gern mitgemacht hätte. Schließlich geht es gegen seinen ehemaligen Verein, die SpVgg Greuther Fürth. Die hat Sukalo im Januar verlassen, um mit den Löwen den Klassenerhalt zu schaffen. Benno Möhlmann und Oliver Kreuzer vertrauten auf die Erfahrung von Sukalo, der als Sechser das Mittelfelspiel der Löwen auf Vordermann bringen sollte.Eine merkwürdige Verletzung an den Adduktoren, deren Ursache nie so richtig festgestellt wurde, ließ bisher aber keinen Einsatz zu.

Jetzt hofft Sukalo, dass er bis zum Spiel in eineinhalb Wochen beim MSV Duisburg einsatzfähig ist, sagt aber auch sofort: „Prognosen will ich eigentlich keine mehr abgeben.“ Und für Freitag bleibt ihm ohnehin nur die Rolle des Tippgebers was seinen Ex-Verein betrifft: „Ein paar Dinge werde ich dem Trainer schon sagen.“

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“

Kommentare