Komplettes Team eingeladen

Ismaik: Beim Mittagessen sprach er zu seinen Löwen

+
Der Investor mit seinem Löwen-Rudel.

München - 1860-Investor Hasan Ismaik zeigte sich zuletzt immer näher zu den Löwen hingezogen. Mehrere Male in der Allianz Arena und sogar beim Auswärtsspiel in Leipzig war er zuletzt zu Gast, schickte danach per Twitter Grüße nach München. Jetzt hat er die Mannschaft zum Mittagessen eingeladen.

Am Dienstag Vormittag landete Investor Hasan Ismaik in München, am Abend besuchte er das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien zusammen mit 1860-Präsident Peter Cassalette. Die Aufenthalte in München häufen sich, der Jordanier wird immer öfter bei Löwen-Spielen in der Allianz Arena gesichtet. In den nächsten Tagen stehen wichtige Gespräche mit den Verantwortlichen an der Grünwalder Straße über die Zukunft des Vereins an. Doch zuvor hatte er noch einen anderen Termin.

Ismaik lädt Mannschaft zum Mittagessen ein

Gruppenfoto mit dem Investor.

Ismaik lud die gesamte Zweitliga-Mannschaft des TSV 1860 München am Mittwoch zum Mittagessen in sein Lieblingshotel "Mandarin Oriental" in der Münchner Innenstadt ein. Dabei hielt der Jordanier sogar eine persönliche Ansprache an die Mannschaft, wie der Klub später via Pressemitteilung vermeldete: "Ich habe heute mit der Mannschaft zu Mittag gegessen und dabei den starken Willen der Löwen in ihren Augen gesehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir den Klassenerhalt schaffen und dass wir sehr positive Aspekte in die neue Saison mitnehmen werden - in eine Saison, in der wir uns nur auf den Sport konzentrieren. Ich trage meinen Teil dazu bei, um mit den Löwen neue Höhenflüge zu erreichen!"

Benno Möhlmann hatte sich bereits im Vorfeld äußerst erfreut über die Einladung gezeigt: "Das ist eine positive Geste, die gut bei der Mannschaft ankommt. Wir haben die Einladung gerne angenommen", sagte der Coach bei dieblaue24. Auch Präsident Peter Cassalette ist über das weiterhin starke Interesse Hasan Ismaiks erfreut: "Hasan war noch nie so sechzger-affin wie jetzt. Das merkt man an vielen Dingen." Vielleicht verschafft diese Geste den Löwen den nötigen Aufschwung im Abstiegskampf. 

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare