1860-Stürmer im US-Team

Klinsmann wegen Wood-Nominierung in der Kritik

+
Löwe Bobby Wood im US-Trikot (Mitte) im Kampf mit den honduranischen Spielern Maynor Figeroa (l.) und Emilio Izaguirre (r.).

Dublin - Nach einer tollen WM läuft im US-Team nicht mehr viel zusammen. Das Länderspieljahr endet für Coach Klinsmann mit einer weiteren Enttäuschung. Kritik erntet er auch für die Nominierung von Löwe Bobby Wood.

Das Grinsen war Jürgen Klinsmann endgültig vergangen. Die 1:4-Pleite gegen ein irisches B-Team verdarb dem USA-Trainer gehörig die Laune. „Ich bin überhaupt nicht gut drauf“, sagte der 50-Jährige. Dann nahm er das Wort in den Mund, für das er in Amerika schon einmal kritisiert wurde. „Ich sage es nochmals: Wir müssen „nasty“ werden!“, betonte der Coach. Scheußlicher, aggressiver, giftiger soll seine Truppe endlich spielen. Die kollektive Fußball-Begeisterung, die während der WM in Brasilien sogar Präsident Barack Obama gepackt hatte, ist längst dem tristen Alltag gewichen.

Zum ersten Mal in Klinsmanns rund dreijähriger Amtszeit blieb das US-Team in vier Spielen hintereinander ohne Sieg. Zahlreiche Akteure sind seit der unglücklichen Niederlage im WM-Achtelfinale gegen Belgien (1:2 nach Verlängerung) außer Form, vielversprechende Talente sind Mangelware. Trotzdem wurde der ehemalige Bundestrainer jüngst dafür kritisiert, dass er nicht junge Spieler aus der heimischen Major League Soccer (MLS) nominiert, sondern auf Zweitligaprofis wie Bobby Wood (1860 München) und Alfredo Morales (FC Ingolstadt) setzt.

"Die meisten Fans haben mehr als genug von den Spielern (in diesem Falle Chris Wondolowski and Bobby Wood, d. Red.) gesehen, von denen keiner internationales Format zu haben scheint. Besonders Wood hatte Probleme, bei den Freundschaftsspielen der USA seinen Rhythmus zu finden und ist kürzlich sogar aus der ersten Mannschaft bei 1860 München geflogen", hieß es beispielsweise auf der Seite des US-amerikanischen Sportmagazins "Bleacher Report".

Der US-Verband stellt daher auch die eigenen Strukturen auf den Prüfstand. „Sind unsere Nachwuchsakademien so gut wie die in Europa? Nein. Aber das bedeutet nicht, dass sie es eines Tages nicht sein werden“, sagte Präsident Sunil Gulati. Dass es kaum Talente in den USA gebe, habe nichts mit Klinsmanns Nominierungen für die A-Elf zu tun. Denn bisher gibt es für US-Nachwuchshoffnungen kaum Anreize, ihre fußballerische Ausbildung im Land der Topsportarten Basketball, Baseball, Football und Co. zu bestreiten.

„Es muss das primäre Ziel sein, dass ein solcher Spieler künftig die MLS als den richtigen Weg für seine Entwicklung ansieht“, sagte Gulati. Gemeinsam mit internationalen Beratungsfirmen, die bereits für europäische Spitzenclubs arbeiten, soll in den kommenden Jahren die Ausbildung an den heimischen Akademien optimiert werden. Ganz im Sinne des Querdenkers Klinsmann, der vielen deutschen Fans noch wegen seiner einschneidenden Veränderungen im Training der DFB-Elf bekannt ist. Zu Beginn seiner Amtszeit beim FC Bayern ließ er 2008 sogar vier Buddhas aus Stein auf dem Trainingsgelände aufstellen.

dpa/fw

auch interessant

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer

Kommentare