Exotisches Vorbereitungsturnier mit lukrativen Gegnern

Junglöwen spielen in Indien um 30.000 Dollar Preisgeld

+
Daniel Bierofka und seine Spieler gehen auf eine exotische Reise nach Indien.

TSV 1860 München II - Ein interessanter Ausflug steht dem Regionalliga-Team von Daniel Bierofka in der Vorbereitung auf die Rückrunde bevor. Vom 31.Januar bis zum 23.Februar werden sich die Löwen im Rahmen eines lukrativen Turnieres in Indien aufhalten.

"Tropische Temperaturen statt klirrender Kälte" lautet wohl das Motto der jungen Sechziger. Die Reserve-Mannschaft plant für die Rückrundenvorbereitung das Kontrastprogramm zum bayerischen Wintereinbruch: Während an der Grünwalder Straße wohl Schneeschippen angesagt wäre, heißt es im weit entfernten, indischen Kozhikode, mit hoher Luftfeuchtigkeit und sengender Hitze fertig zu werden.

Auslöser für den exotischen Ausflug war eine Einladung zum Turnier „Sait Nagjee International Club Football“. Da sich der Veranstalter für alle Kosten der Gästeteams verantwortlich zeigt und dem Turniersieger zusätzlich satte 30.000 Dollar Preisgeld winken, stellt die Veranstaltung eine willkommene Episode im Trainingsplan von Coach Bierofka dar. Seiner Meinung nach wird das "kleine Abenteuer" für seine Nachwuchskicker einiges an Positivem zu bieten haben: "Egal, was wir vorfinden, wir können daran nur wachsen.", schätzt er gegenüber tsv1860.de die Lage ein. 

Aber auch aus sportlicher Sicht ergibt sich die Chance, so manches an Erfahrungswerten mit nach München zu nehmen. Das Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen: Mit Mannschaften wie der U23-Auswahl Argentiniens', dem Premier-League-Klub FC Watford oder dem, vor einigen Jahren sogar von Lothar Matthäus trainierten, brasilianischen Traditionsverein Atletico Paranaense sind mehrere interessante Teams am Start. Dass die Partien live im indischen Fernsehen übertragen werden und die Youngster im EMS Stadium Calicut die Möglichkeit bekommen werden, vor 45.000 Zuschauern zu spielen, verleiht der Reise einen weiteren positiven Effekt.Untergebracht werden die Blauen in einem noblen 5-Sterne-Luxushotel, was Bierofka zu der Vermutung treibt: "Die lassen sich das Ganze einiges kosten." Um den ungewöhnlichen Aufenthalt auch außerhalb des Fußballplatzes zu nutzen, plant das Trainerteam "den einen oder anderen Tagesausflug", um bei den Spielern eine "Horizonterweiterung" zu erreichen.

Kadertechnisch kann "Biero" nach heutigem Stand aus dem Vollen schöpfen. Einzig Goalgetter Nico Karger absolviert die Vorbereitung mit den Profis und wird somit auch beim Trip nach Indien fehlen. Dass bereits vier Tage nach der Rückkehr der Rückrunden-Auftakt gegen die SpVgg Greuther Fürth II ansteht, sieht Bierofka als nicht so tragisch. Er stellt lieber die Auswirkungen auf das Teamgefüge in den Vordergrund: "Solch ein Erlebnis kann die Mannschaft enger zusammenschweißen." 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare