Mitgliederversammlung rückt näher

Kaderplanung: Die Löwen unter Druck

+
Die Löwen beim Training am Mittwoch.

München - Die Kaderplanung bei den Löwen ist bei weitem noch nicht abgeschlossen. Und eineinhalb Wochen vor der Mitgliederversammlung wächst der Druck.

Gut drei Wochen sind’s noch bis zum Saisonstart in Heidenheim, eineinhalb bis zur Mitgliederversammlung, und beim TSV 1860 ist weiterhin alles in der Schwebe. Das Interimspräsidium, bestehend aus Sigi Schneider und Karl-Christian Bay, bemüht sich nach dem zwischenzeitlichen Verhandlungsstopp mit Hauptgesellschafter Hasan Ismaik um die Fortführung der Verkaufsgespräche. Vom Erfolg der Herren wird abhängen, ob Felix Magath weiterhin eine Option für 1860 ist oder die „große Lösung“ endgültig ad acta gelegt werden muss. Dass Magath die mindestens komatösen Löwen gerne „wiederbeleben“ würde, hat er im tz-Interview mehr als nur durchblicken lassen.

Währenddessen ist Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner gefordert, den Kader zu verstärken und Leistungsträger wie Christopher Schindler, der seinen Kontrakt nun verlängert hat, und Daniel Adlung (Vertragsende 2016) längerfristig an den Klub zu binden. Geht’s nach Schneider und Bay sollte der Kader bis Ende kommender Woche stehen – zumindest größtenteils. Falls nicht, dürfte die Mitgliederversammlung äußerst ungemütlich werden. Eine Fristverlängerung für Poschner käme dem Eingeständnis gleich, keinen Plan B in der Tasche zu haben. Vom sportlichen Zeitverlust ganz abgesehen.

lk

Kommt ein Kapitän geflogen - Bilder vom Löwen-Training

Kommt ein Kapitän geflogen - Bilder vom Löwen-Training

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis
Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis
So endete Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München
So endete Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München
Hat 1860 einen Zweitliga-Coach als Pereira-Nachfolger im Visier?
Hat 1860 einen Zweitliga-Coach als Pereira-Nachfolger im Visier?
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“

Kommentare